Besinnliche Weihnachtsfeier des FC Teisbach

Die Geehrten Mitglieder samt Vorstandskollegen

Zur alljährlichen Weihnachtsfeier lud am vergangenen Wochenende der FC Teisbach seine Mitglieder, Spieler, Trainer und Freunde des Vereins in den weihnachtlich dekorierten Festsaal des Landgasthofs Räucherhansl ein. Zu Beginn begrüßte erster Vorsitzender Sigi Heber alle Anwesenden, besonders Stadtrat Andreas Schlag, die Wirtsleute sowie Ehrenvorstand Franz Harlander samt Gattin. Zudem fanden sich auch viele Vorstandsmitglieder, Ehrenmitglieder, Spartenleiter sowie eine Abordnung aus dem Jugendbereich und einige Vertreter der Ortsvereine im Saal ein. Während des gesamten Abends sorgte Musiker Reinhard Groß für eine passende weihnachtliche Stimmung. Im Anschluss an die Begrüßung präsentierte Jugendspieler Fabian Rößl eine kleine weihnachtliche Einlage. Bei einer großen Tombola konnte man schöne Geschenke erwerben.

Den festlichen Anlass wollte die Vorstandschaft nutzen um einige langjährige FC-Mitglieder zu ehren. Für 50-jährige Vereinstreue wurden Walter Hofmann, Hans Wieselsberger und Karl Wittmann geehrt. Bereits seit Sage und Schreibe 70 Jahren gehören Franz Hofmeier, Adolf Reicheneder und Lorenz Veit dem FC Teisbach als treue Mitglieder an. Unter großem Applaus wurden Urkunde und Anstecknadel überreicht. Anschließend ergriff Ehrenvorstand Harlander das Wort. Er bedankte sich bei den vielen ehrenamtlichen Helfern welche das ganze Jahr über eine herausragende Arbeit verrichten. Bei den Fans, welche wohl die treuesten der Bezirksliga sind, wollte sich Harlander ebenso bedanken. In den elf Heimspielen kamen im Schnitt 330 Zuschauer, und auch bei den Auswärtsspielen wird die erste Mannschaft immer bestens unterstützt.

Nach dem leckeren Festessen aus der Räucherhanslküche ergriff erster Vorstand Heber nochmal das Wort um einen kleinen interessanten Jahresrückblick aller Sparten vorzutragen. Beginnen wollte Er mit den Damen im Verein: Bei der Aerobicsparte und dem Frauenturnen läuft durch das große Engagement von Manuela Steinberger-Meissner und Anette Wimbauer quasi alles von selbst, und Heber betonte dass der Verein ihre Arbeit sehr zu schätzen weis. Desweiteren übergab er weiteren vier Frauen ein kleines persöliches Geschenk. Lisa Augustin, welche als Schriftführerin fungiert, Elisabeth Kube welche die Mitglieder verwaltet, Franziska Lunz als Betreuerin der 2. Mannschaft und zu guter Letzt Sportheimwirtin Mira.

Über die Tennisabteilung berichtete der Vorstand, dass es ihn sehr freue welch toller Zusammenhalt innerhalb der Sparte herrsche. Zudem konnten im abgelaufenen Jahr durch eine „Tennisoffensive für den Nachwuchs“ 22 Kinder für das Tennisspielen begeistert werden.

Die Tischtennissparte ist die wohl zur Zeit erfolgreichste Sparte des Vereins. Der FCT hat sich im Tischtennis einen Namen gemacht. Der Aufstieg der ersten Herrenmannschaft in die Verbandsliga sei ein großer Erfolg gewesen. Und auch bei den weiteren vier Herren und drei Jugendmannschaften läuft es bestens.

Abschließend bekamen die Besucher noch einen Einblick in die mit Abstand größte Sparte des Vereins, dem Jugend- und Herrenfussball. Besonders stolz sei man auf die tolle Arbeit der beiden Jugendleiter Mc Cabe und Teuner sowie deren 33 ehrenamtlichen Jugendtrainer. Woche für Woche leistet man hier einen großen Beitrag den Kindern und Jugendlichen die Begeisterung am Fussballsport zu vermitteln. Im Herrenbereich läuft es aktuell nicht ganz nach Plan, dennoch sei man absolut positiv gestimmt, dass man die Saisonziele noch erreichen wird. Das Highlight des Jahres war sicherlich die Doppelmeisterschaft der Herren und der Aufstieg der ersten Mannschaft in die Bezirksliga. Am Ende seiner Rede bedankte sich der Vorstand noch bei einigen Helfern des Vereins und wünschte allen Anwesenden frohe Weihnachten sowie ein gesundes Jahr 2019.

Fabian Rößl bei seiner Weihnachtsgeschichte