C-Jugend landet Auswärtserfolg

Nach vier Niederlagen in Serie gelang der U15 Spielgemeinschaft im Gastspiel beim FSV Landau ein wichtiger 0:3 Auswärtssieg, welcher im Kampf um den Klassenerhalt etwas Luft verschafft. Nach der desolaten Leistung im Nachholspiel unter der Woche bei der SG Dornach war man beim FSV auf Wiedergutmachung aus.

Nach einer relativ ausgeglichenen Anfangsphase wurde Landau spielbestimmender. Die Gäste traten in dieser Phase zu passiv auf und ließen dem FSV vor allem im Mittelfeld zu viel Raum. Dieser kam Mitte der ersten Halbzeit zu seinen ersten Chancen, zum Glück für den Gast fehlte dem FSV-Nachwuchs die Präzision im Abschluss. Zudem zeichnete sich Schlussmann Sinan Ikinci mit einer tollen Parade aus. Einer der wenigen Gästeangriffe führte zur zu diesem Zeitpunkt überaschenden 0:1 Führung. Ben Teuner spielte einen Steilpass auf Jonas Funk, welcher sich den Ball nochmal vorlegte und aus spitzen Winkel zum 0:1 einschob. Vor dem Halbzeitpfiff kam Landau noch zweimal gefährlich vor das Tor, hier hatte der Gast Glück nicht den Ausgleichstreffer hinnehmen zu müssen.

Nach dem Seitenwechsel ein ähnliches Bild. Der FSV war leicht spielbestimmend, doch die Gäste zeigten eine tolle Kampfleistung. In der 55. Minute erhöhte der FC zum vielumjubelten 0:2. Einen schön getretenen Freistoß von Kapitän Philipp Meindl brachte der zur Zeit bestens aufgelegte Johannes Hein im Tor unter. Danach konnten die Gäste das Spiel nun auch ausgeglichener gestalten, und setzten durch schnelle, wenn auch nicht immer gefährliche Konter weitere Nadelstiche. Der FSV hingegen konnte keine gefährliche Offensivszene mehr verbuchen, während der Gast gut zehn Minuten vor dem Ende nach schöner Sololeistung von Sturmführer Luca Miccalizi die 0:3 Vorentscheidung erzielte.

Am Ende gewinnt der Gast etwas zu hoch, aufgrund der kämpferischen Leistung jedoch nicht ganz unverdient mit 0:3. Nächsten Samstag reist man am letzten Spieltag in diesem Jahr zum Tabellenschlusslicht nach Thanndorf. Hier wird man sicherlich auch drei Punkte anpeilen, dennoch darf der Gegner nicht unterschätzt werden.