C-Jugend weiter unter Druck

Ausgerechnet zum so wichtigen Gastspiel beim Tabellenvorletzten SG Dornach zeigte die U-15 Spielgemeinschaft ihre schwächste Saisonleistung. Von Beginn an sahen die Zuschauer eine von beiden Mannschaften äußerst schwache Partie, geprägt von wenig Spielfluss und viel Mittelfeldgeplenkel. Während der Gast aus dem Isartal in Halbzeit Eins komplett von der Rolle war, bemühte sich die heimische SG auf schwierigen Platzverhältnissen um ein geordnetes Aufbauspiel. Meist kamen die Hausherren über weite Bälle ohne jedoch wirklich gefährlich zu werden, Teisbach hingegen konnte bis kurz vor der Halbzeit keinen nennswerten Torabschluss verzeichnen. Die Leichtigkeit und das tolle Kurzpassspiel welches man nur wenige Tage zuvor im Derby gegen den FC Dingolfing vorweisen konnte war unverständlicherweise nicht mehr präsent. Dennoch hatte der Gast die beste Möglichkeit der ersten Hälfte, als nach einem katastrophalen Fehlpass des gegnerischen Keepers, Sturmführer Jonas Funk alleine auf das Gehäuse zulief, jedoch diese „Hundertprozentige“ nicht im Tor unterbringen konnte.

Die Anfangsphase nach dem Seitenwechsel gehörte den Gästen. Nach einer ordentlichen Standpauke kam man besser aus der Kabine und hatte sich nun viel vorgenommen.Den Anfang machte Johannes Hein, welcher einen tollen Weitschuss haarscharf über den Querbalken setzte. Nur wenige Augenblicke darauf hatte Luca Micalizzi Pech, als sein Schuss an den Pfosten ging. Die dritte gute Möglichkeit innerhalb der ersten zehn Minuten hatte dann noch Jonas Funk, sein Ball aus spitzem Winkel landete ebenfalls nur ganz knapp neben dem Tor. Es kam wie es kommen musste, mit der ersten gefährlichen Offensivaktion gingen die Hausherren mit 1:0 in Führung. Ein Doppelschlag in Minute 55 und 59 brachte die Gäste auf die Verliererstrasse. Den Schlusspunkt zum verdienten aber zu hohen Sieg der Hausherren setzte es wenige Minuten vor Schluss, als der Ball nach einem Weitschuss zum äußerst ernüchternden Endergebniss von 4:0 einschlug.

Durch diese Niederlage rutscht man auf den vorletzten Tabellenplatz ab. Heute Samstag reist man zum FSV Landau, welcher in der Tabelle nur 3 Punkte besser platziert ist. Ansotss ist um 12:00 Uhr. Ein Sieg ist hier fast schon Pflicht, schließlich möchte man die Winterpause nicht auf einem der Abstiegsränge überwintern.