D1 ungeschlagen Herbstmeister

Die D1-Junioren der SG Teisbach/Loiching konnten sich am vergangenen Freitag mit einem 6:1 Sieg über den Tabellenzweiten SV Mengkofen die Herbstmeisterschaft der Kreisklasse Dingolfing/Landau sichern.

Das mit Spannung erwartete Spitzenspiel wurde von Beginn an von den Hausherren der SG mit absoluten Einsatz und Disziplin geführt und so mußte bereits in der ersten Spiel- minute der Pfosten nach einem Schuß von Lukas Meindl für die Gäste aus Mengkofen retten. Aber bereits drei Minuten später erzielte Andreas Mittermeyer nach einem tollen Alleingang die 1:0 Führung. In der 8. Spielminute wurde den Aitrachtalern ein Freistoß aus halblinker Postition zugesprochen, den Torwart Fabian Seidl zwar abwehren konnte, aber gegen den Nachschuß machtlos war und dies war der Ausgleich zum 1:1.

Es folgten einige Großchancen der Heimmanschaft, die allerdings vom sehr guten Gäste- keeper entschärft werden konnten. In der 19. Minute war es wiederrum Andi Mittermeyer, der seine Farben nach einem tollen Pass von Leander Spans mit 2:1 in Führung brachte. Jannik Bauer konnte dann in der 28. Minute mit einem strammen Schuß auf 3:1 erhöhen, nachdem bereits Bastian Weidlich und Leander Spans am Torwart gescheiert waren. Die Gäste aus Mengkofen waren lediglich mit Standards gefährlich, die allerdings vom guten Torwart der SG verhindert wurden.

Nach dem Seitenwechsel zeigten das Team um die Trainer Christian Gruber und Thomas Bauer nocheinmal ihre Stärke und es folgten die Tore 4 und 5 in der 39. und 45. Spielminute jeweils nach einer Ecke, die von Bastian Weidlich mustergültig getreten wurden. Das erste Tor ging auf das Konto der Mengkofener, das zweite wurde durch Andi Mittermeyer mit einem Kopfball erzielt. Den Schlußpunkt setzte Leon Kollmeier mit dem 6:1 . Dieser hohe Sieg resultierte aus einer geschlossenen Mannschaftsleistung der SG Teisbach/Loichingund brachte so die Herbstmeisterschaft.

Zum Einsatz kamen: Fabian Seidl, Ben Messerer, Philipp Meindl, Benjamin Rockinger, Lukas Meindl, Jannik Bauer, Bastian Weidlich, Andreas Mittermeyer, Leander Spans, Henry Mühlbauer, Leon Kollmeier und Johannes Hein.