Ein Mann der Vereine feierte 60.

Vor Kurzem feierte Günther Wenner im Gasthaus Geislinger im Kreis seiner Familie und Freunden sowie vielen Vereinsabordnungen aus Teisbach seinen 60. Geburtstag. Der allseits geschätzte Jubilar erfreut sich bester Gesundheit und hat Zeit seines Lebens viel für das Teisbacher Vereinsleben getan. Bei insgesamt sechs Vereinen ist er nun schon ein langjähriges Mitglied und hat viel für den Zusammenhalt in diesen Vereinen getan. So gehört er bereits viele Jahre dem FC Teisbach, dem TV Fassl, den Eintracht-Schützen, dem Bayernfanclub, den Rennfreunden und der Narrenhochburg Teisbach an.

Er hat viel bewegt im örtlichen Vereinsleben, hat dabei viele Leute positiv beeinflusst und konnte hier auch viele Leute begeistern für neue Wege im Vereinsleben. Hier kurz sein Werdegang bei den örtlichen Vereinen. Beim FCT ist er seit 49 Jahren Mitglied, war aktiver Spieler im Jugend- und Seniorenbereich und schaut sich auch jetzt noch alle Heim- und Auswärtsspiele an, wenn es seine Zeit erlaubt. Beim TV Fassl war er Gründungsmitglied, viele Jahre Erster Vorstand und der legendäre Rosenmontagsball beim Räucherhansl geht auf seine Initiative zurück. Auch bei den Eintracht-Schützen ist er ein langjähriges Mitglied und war hier auch schon mal Schützenkönig. Beim BayernFanclub war er Gründungsmitglied und bringt sich aktiv ins Vereinsleben mit ein. Ebenso ist Günther Wenner auch langjähriges Mitglied bei den Rennfreunden.

Besonders große Verdienste hat sich der Jubilar bei der Teisbacher Narrenhochburg erworben. In den 80ger Jahren war er als Elferrat aktiv und ist seit den 90ger Jahren durchgehend im Präsidium als Zeremonienmeister, Hofmarschall, Zweiter und Erster Präsident und Beisitzer. Hauptverantwortlich war er für den Bau der Faschingshalle und des neuen Bühnenbildes in der Mehrzweckhalle. Für seine großen Verdienste um die Narrenhochburg bekam er bei der heurigen Inthronisation den Ehrenorden überreicht.