Eine gute Halbzeit reicht nicht

A-Jugend Teisbach/Loiching

Zum zweiten Heimspiel der Saison war die SG Gottfrieding zu Gast in Loiching. Dass es keine leichte Aufgabe wird, gegen den spielstarken Gast zu bestehen, war allen klar. Dementsprechend wurde die Mannschaft von den Trainern auf den Gegner eingestellt. Das Spiel stand unter der souveränen Leitung von Fritz Staffe. Die erste Tormöglichkeit hatte der Gastgeber nach gut zehn Minuten. Das war zugleich die einzig nennenswerte Szene der Heimmannschaft in Halbzeit eins. Teisbach konnte den Ball nicht konsequent aus dem Gefahrenbereich klären und Gottfrieding nutze dies in der 16 Minute zur 0:1 Führung.

Im weiterem Spielverlauf ließ man dem Gast viel zu viel Platz, der somit fast ohne Gegenwehr aufspielen konnte. Dies sollte sich in der zweiten Halbzeit ändern. Von Beginn an merkte man den Jungs an, dass sie sich einiges vorgenommen haben. Aber Gottfrieding hatte die erste Tormöglichkeit in Halbzeit zwei. Maxe Messerer war zur Stelle und parierte den Ball sicher. Die SG Teisbach/Loiching war nun die spielbestimmende Mannschaft ohne sich dabei nennenswerte Tormöglichkeiten zu erspielen.

Eine Viertelstunde vor Schluss hätte der Gast alles klarmachen können. Doch der Gästestürmer schaffte das fast unmögliche und schob den Ball am Tor vorbei. Somit blieb es bis zum Schluss spannend. Auf Grund der Leistungssteigerung hätte Teisbach ein Tor verdient. Aber so ist es eben im Fußball, am Ende des Tages zählen nur Tore. Nun gilt es die knappe Niederlage zu verdauen. Denn am Samstag gastiert man beim Aufsteiger in Griesbach. Zum Weinfest würden die Jungs gerne drei Punkte mit nach Hause nehmen.