FC Teisbach empfängt die SpVgg Niederaichbach

Das Team möchte am Samstag unbedingt den ersten Saisonsieg einfahren

Bereits am morgigen Samstag kommt es zum Aufeinandertreffen der beiden bisher sieglosen Mannschaften

Am vierten Spieltag der noch jungen Bezirksligasaison gastiert morgen Samstag um 17:00 Uhr die Spielvereinigung Niederaichbach am Teisbacher Sportgelände. Die Mannschaft um Neu-Coach Andreas Stadler & Toptorjäger Florian Wischinski konnte an den bisherigen drei Spieltagen trotz engagierter Leistung noch keine Punkte sammeln und steht daher bereits früh in der Saison unter Zugzwang. Personelle Veränderungen gab‘s in der Sommerpause auch beider SpVgg, neben Torwart-Routinier Markus Vesely welcher seine Karriere beendete, schloss sich Jonas Moosauer dem FC Gottfrieding an. Als vielversprechenden Neuzugang verpflichtete „Oabo“ Jonas Ettlinger vom FC Dingolfing, der in der vergangenen Saison zu 13 Bezirksligaeinsätzen kam und zuvor über viele Jahre zu den Leistungsträgern beim Nachwuchs der SpVgg Landshut gehörte.

Zum Saisonauftakt setzte es gegen die SpVgg Grün-Weiß Deggendorf eine 0:3 Pleite, doch das scheinbar klare Ergebnis trübt. Niederaichbach konnte in diesem Aufeinandertreffen den Donaustädtern sehr lange Paroli bieten und das Match über weite Strecken ausgeglichen gestalten. Erst in den Schlussminuten und einer Ampelkarte für Martin Wischinski entschieden die Grün-Weißen das Spiel für sich. Gegen Aufsteiger SC Kirchroth war nach einem umkämpften Spiel ebenso nichts zu holen, durch einen 2:1 Sieg sicherte sich der KSC die Punkte und am vergangenen Sonntag verlor man vor heimischer Kulisse gegen den TSV Ergoldsbach mit 0:2. Hier versäumten es die Hausherren in der Anfangsphase ein Tor zu erzielen, scheiterten zudem am Aluminium. Mit drei Niederlagen und einem Torverhältnis von 1:7 belegt die SpVgg aktuell wenig verwunderlich den letzten Tabellenplatz. Doch so früh in der Saison ist Dies wenig aussagekräftig, zudem aktuell auch die meisten Teams verletzungs- und vor allem urlaubsbedingt auf Stammkräfte verzichten müssen. Auch die Verantwortlichen des FC Teisbach hätten sich den Saisonauftakt durchaus anders vorgestellt, aus den ersten drei Partien konnte man nur einen Punkt holen. Grund zur Panik besteht jedoch nicht lässt Abteilungsleiter Adam Zahn wissen: „Wir haben in unsere sehr junge Mannschaft vollstes Vertrauen. Sicherlich hätten wir in den bisherigen Spielen gerne mehr Punkte holen wollen, doch die Tatsache, dass wir in Ergolding, zuhause gegen Altdorf und vergangenes Wochenende in Landau dem Gegner jeweils mindestens auf Augenhöhe begegneten stimmt uns durchwegs positiv. Das Spiel gegen Altdorf hätte zur Pause zu unseren Gunsten bereits klar entschieden sein müssen, in den beiden Auswärtsspielen wäre ein Punkt ebenso absolut möglich gewesen“. Ein großes Defizit auf Seiten der FC-Kicker ist bisher die Chancenverwertung. Mit viel Aufwand und oftmals schönen Kombinationen erspielt man sich die Torraumszenen, scheitert hierbei jedoch teils kläglich vor dem Tor. Dieses Manko gilt es schnellstmöglich abzustellen, um das Tor- und Punktekonto aufzubessern. Das FC-Trainerduo hatte bereits beim Gastspiel in Landau etliche personelle Veränderungen vorzunehmen, in den nächsten zwei bis drei Wochen dürfte sich dies vorerst auch nicht ändern. Dennoch wird man am Samstag vor sicherlich auch wieder zahlreicher und lautstarker Kulisse eine schlagkräftige Truppe aufs Feld schicken können, welche alles daran setzen wird, die drei Punkte in Teisbach zu behalten. Geleitet wird das Spiel von Schiedsrichter Johannes Roth vom SC Rain, zusammen mit seinen Assistenten Andras Rauh (SpVgg Straubing) und Fabian Wellnhofer (TSV Bogen).