FC Teisbach hielt Saisonabschlussfeier

Bei einigen verdienten Mitgliedern bedankte sich Vorstand Heber und Trainer Freidhofer

Positive Resonanz im Lager der Weiss-Blauen nach Bezirksligaerhalt

Am vergangenen Freitagabend lud der FC Teisbach seine Mitglieder sowie Spieler und Trainer zur Saisonabschlussfeier ins Teisbacher Sportheim ein.Erster Vorstand Sigi Heber begrüßte zu Beginn seiner Ansprache alle Anwesenden, und blickte kurz auf die vergangene Saison der beiden Seniorenteams zurück. Nach dem letztjährigen Aufstieg in die Bezirksliga ging die zweite Mannschaft in der A-Klasse Vilsbiburg an den Start. Nach einer durchwachsenen Hinrunde zeigte man im Frühjahr eine ansprechendere Leistung und konnte so einige Punkte einfahren. Einer der Höhepunkte war sicherlich der 0:2 Derbysieg auswärts bei der ersten Mannschaft der Spvgg Loiching, oder auch die Duelle gegen die Topteams der Liga wie Frontenhausen oder Marklkofen in welchen man dem Gegner auf Augenhöhe begegnete .

Bei der Bezirksligamannschaft war es bis zum Ende äußerst spannend. Sah es einige Wochen vor Saisonende eher danach aus als müsse man den Gang in die Kreisliga antreten, legte die Mannschaft um Trainer Jochen Freidhofer im Endspurt einen Kraftakt hin und sicherte sich so am letzten Spieltag mit dem 1:1 Unentschieden im Derby beim FC Dingolfing den Bezirksligaverbleib. Heber betonte auch, dass man in fast allen Saisonspielen bis auf wenige Ausnahmen immer gut mitspielen konnte, selbst gegen die großen Namen in der Klasse wie dem VFB Straubing oder dem FC Ergolding zeigte man gute Leistungen und bot dem Gegner Paroli. Abschließend wollte er sich noch im Namen des Vereins mit kleinen Präsenten bei einigen Leuten bedanken. Abwehrspieler Christoph Laimer und Torwart Thomas Kerscher werden den Verein zur neuen Saison verlassen, ihnen dankte Heber für ihre unermüdlichen Leistungen im Trikot des FC Teisbach. Ebenso erwähnte er den Einsatz der Betreuer/in Franziska Lunz, Christian Pfaffinger und Andreas Klein und bedankte sich. Platzwart Peter Plötz sowie Platzkassier Walther Hofmann, welche beide viele Stunden ihrer Freizeit für den FC investieren bekamen ebenfalls eine kleine Aufmerksamkeit.

Anschließend ergriff Coach „Freidl“ das Wort. Ihm war es sehr wichtig sich bei den Fans zu bedanken. In der Zuschauertabelle belegt der FC auch heuer erneut den ersten Platz. In den 15 Heimspielen kamen knapp 5000 Zuschauer an den Erlenweg, was einen Durchschnitt von über 300 Zuschauern pro Spiel ergibt. Auch in den Auswärtsspielen wurde seine Mannschaft immer von vielen Fans begleitet. Er ging auf einige interessante Statistiken ein, ehrte die Trainingsfleissigsten, Toptorjäger, Vorlagengeber sowie seinen persönlichen Spieler der Saison. Abschließend blickte Freidhofer noch voraus, und betonte dass er sich bereits jetzt auf die kommende Spielzeit in der Bezirksliga West freue, sei doch die Bezirksliga für einen Verein wie den FCT – in welchem kein Spieler des Geldes wegen spielt – eine äußerst tolle Sache.

Nach dem offiziellen Teil ließ man sich das kalte Buffet sowie das süffige Freibier schmecken, und ließ den Abend in gemütlicher Runde bis in die frühen Morgenstunden ausklingen.