FC Teisbach vor hoher Auswärtshürde

Alexander Rauscher steht dem Trainerstab nach Urlaub wieder zur Verfügung (Foto FCT)

Bezirskligatruppe am morgigen Samstag ab 16:00 Uhr auswärts beim Topteam in Deggendorf gefordert

Übermorgen Samstag geht die Reise der Teisbacher „Ersten“ vor die Tore des Bayerwaldes zur dortigen Spielvereinigung Grün-Weiß Deggendorf. Nach der mageren 0:0 Punkteteilung am vergangenen Sonntag im Heimspiel gegen die Spvgg Plattling sollte man übermorgen im Idealfall nicht mit leeren Händen die Heimreise antreten, auch wenn man sich durchaus bewusst ist, dass beim Tabellenzweiten der Liga die Trauben hoch hängen werden. Ein Blick auf die Tabelle verrät dennoch, dass in der Donaustadt verlieren eigentlich verboten ist. Zwar ist der aktuelle tabellarische Zwischenstand unter anderem auch aufgrund der Urlaubszeit sicherlich noch nicht recht aussagekräftig, doch die fünf Punkte nach sechs Spielen und Tabellenplatz 14 dürften den FC-Verantwortlichen noch nicht so recht schmecken. Zeigte man beim letzten Auswärtsspiel in Landshut sehr attraktiven Bezirksligafußball, so war der spielerische Auftritt am vergangenen Sonntag eher etwas dürftig. Die Chancenverwertung ist seit Beginn der Saison das Manko, auch gegen Plattling ließ man wieder einige gute Gelegenheiten ungenutzt. Umso wichtiger wird es für die FC-Offensive um Harlander, Gruber & Co. sein, am morgigen Samstag vor dem „Kasten“ effektiver zu werden und die sich bietenden Torchancen zu nutzen. Pünktlich zum nähernden Ende der Haupturlaubszeit entspannt sich auch beim FC Teisbach allmählich die Personalsituation. Neben Offensivmann Jonas Schreiner werden dem Trainerteam auch die Mittelfeldspieler Florian Ibel und Alexander Rauscher wieder zur Verfügung stehen. Die Langzeitverletzten Onur Ünce und „Basti“ Attenberger sowie Timo Grill werden weiterhin noch nicht im Kader stehen. Florian Gögl, welcher dem Team in den letzten Wochen aufgrund der angespannten Personallage aushalf und seine Sache sehr ordentlich erledigte hat seine Fußballschuhe – zumindest vorübergehend – wieder verstaut.

Bei den Grün-Weißen, welche vor der Saison von der Bezirksliga Ost in die Weststaffel gruppiert wurden läuft es in dieser Saison bisher wie am Schnürchen. Trotz einiger Abgänge hat es der erfahrene Spvgg-Coach Thomas Seidl, welcher seine Zelte unter anderem auch schon beim Bayernligisten DJK Vilzing oder Landesligisten Neukirchen b. hl. Blut aufschlug geschafft, eine schlagkräftige Truppe zu formen welche offensiv äußerst gefährlich ist und hinten bisher nur wenig hat anbrennen lassen. Mit 5 Siegen und einem Unentschieden steht man daher wenig überraschend zusammen mit dem FC Dingolfing an der Tabellenspitze, lediglich die Tordifferenz lässt die SpVgg auf Platz 2 der Tabelle stehen. Trotz der anstehenden Mammutaufgabe wird man auf FCT-Seite dennoch hochmotiviert und mit einem klaren Ziel vor Augen die Reise antreten. Zudem ist man sich bewusst, dass man in zurückliegenden Spielen gegen Gegner aus dem vorderen Tabellenfeld oftmals über sich hinaus wuchs und den Favoriten durchaus ärgern konnte. Chancenlos wird man definitiv nicht sein, und vielleicht gelingt dem Team am Ende auch eine Überraschung. Den sicherlich wieder zahlreich mitreisenden FC-Anhängern dürfte es recht sein. Anstoss im Donau-Wald Stadion in Deggendorf ist Samstag um 16:00 Uhr.