FC Teisbach zog positive Jahresbilanz

Über einen guten Besuch konnte sich der Gesamtvorstand des FC Teisbach Siegfried Heber bei der Hauptversammlung am vergangenen Sonntag freuen.

Ein besonderer Gruß galt hier den beiden Stadträten Sepp Geislinger und Andreas Schlag, dem Ehrenvorstand des FCT Franz Harlander und allen Spartenleitern.

Zu einem Totengedenken für die verstorbenen Mitglieder erhob man sich von den Plätzen. Ein besonderer Gruß galt hier auch dem erfolgreichen Trainer der beiden Fußball-Seniorenmannschaften Ernst Flack, die in der abgelaufenen Spielsaison Platz fünf bei der Ersten Mannschaft und Platz drei in der Reserverunde belegten.

Lob gab es auch für die Jugendabteilung mit dem engagierten Leiter Sepp Meindl, der ebenfalls anschließend einen ausführlichen Bericht über die 13 Nachwuchsmannschaften mit den rund 200 Spielern gab. Zweiter Fußball-Spartenleiter Christoph Feicht berichtete von einer hervorragenden Saison.

Der FCT zählt zur Zeit 694 Mitglieder, davon sind 41 Ehrenmitglieder. Er ging dann auch auf die verschiedenen Vereinstermine näher ein. Man nahm an allen Terminen der Ortsvereine teil und man beteiligte sich auch an den kirchlichen Festlichkeiten. Es gab ein große Saisonssabschlussfeier mit einem kostenlosen Essen und freien Getränken.

Die Zuschauerzahl ist beim FC Teisbach hoch und man hat mit rund 300 Zuschauern im Schnitt die höchsten Zuschauerzahlen in der ganzen Kreisliga. Spitzenbesuche gab es bei den Lokalderbys gegen Frauenbiburg mit 780 und gegen den FC Dingolfing mit 630 Zuschauern. Der Bericht von den weiteren Abteilungen wie Tischtennis war ebenfalls sehr erfolgreich und hier konnte Josef Erl als besonderes Erfolgserlebnis vom Aufstieg in die Landesliga der Ersten Mannschaft berichten. Josef Sommer war bei den Senioren der herausragende Spieler. Bei der Tennisabteilung war dann Walter Meindl als deren Leiter mit einem kurzen Bericht an der Reihe. Hier gibt es Nachwuchsprobleme und die beiden Herrenmannschaften spielen in ihren Altersklassen zwar recht gut mit. Wenn es hier in Zukunft keinen Nachwuchs mehr gebe, stehe die Abteilung mit ihrer schönen Platzanlage vor dem Aus.

Es folgte der kurze Bericht der Aerobic-Abteilung und des Frauenturnens, die ebenfalls nur wenige Mitglieder zählt. Dann gab es den Kassenbericht von Hauptkassier Stefan Meier. Dieser konnte eine zufriedenstellende Bilanz vorweisen. Der Kassenprüfungsbericht von Michael Ritthaler und Hubert Schicker ergab keine Beanstandungen und so konnte einstimmig Entlastung erteilt werden.

Im Anschluss wurden langjährige Mitglieder geehrt. Für 25 Jahre Mitgliedschaft: Rita Angerstorfer, Michael Bauer, Klaus Geislinger, Karl Huber, Angela Hartl, Michael Ritthaler, Alfons Schwimmbeck, Florian Windmaiser und Georg Winzinger. Für 40 Jahre Treue zum Verein wurden ausgezeichnet: Klaus Forstner, Helmut Harlander, Robert Mühlbauer und Georg Wieselsberger junior. Für 50-jährge Mitgliedschaft wurden geehrt: Herbert Angerstorfer, Ludwig Holzner, Max Irrgang, Günther Schober und Konrad Sölnder. Sie wurde auch zugleich zu Ehrenmitgliedern ernannt. Die Ehrung für 60-jährige Mitgliedschaft wurde Georg Gabler und Helmut Krohn zuteil.