FCT lud zum „oid’n Bier“

Am vergangenen Sonntag lud das Sportheimteam zusammen mit dem FC Teisbach die Dorfbevölkerung zum alljährlichen „Letzten oid’n Bier“ in die gute Stube des Teisbacher Fussballvereins am Erlenweg ein. Bereits zur Mittagszeit war das Sportheim stattlich gefüllt, neben vielen Vereinsmitgliedern fanden sich auch einige Abordnungen der Ortsvereine ein. Das „Alte Bier“ ist ein Fest, das im Herbst gefeiert wird. Der Brauch stammt aus der Zeit vor der Erfindung der Kältemaschine. Damals konnten die Brauer nur in der kalten Jahreszeit Bier herstellen, zuletzt Ende März. Dieses „Märzenbier“ wurde etwas stärker eingebraut, damit es den ganzen Sommer über frisch blieb. Nach der Hopfen- und Getreideernte im Herbst produzierten die Brauer dann frisches Winterbier und die Wirte mussten in ihren Lagerkellern eiligst Platz schaffen. So veranstalten Sie ein Fest und sorgten dafür, dass das „Letzte Alte Bier“ dankbare Abnehmer fand. In guter Atmosphäre und bei guten Gesprächen verbrachten die Besucher einige gesellige Stunden.