Jugendtrainingslagertag beim FC Teisbach

Vor kurzer Zeit organisierte die Jugendabteilung der SG Teisbach-Loiching für ihre A- und B-Junioren einen Trainingslagertag. Unter der Betreuung der zuständigen Trainer Dieter Wieselsberger, Daniel Heber und Daniel Wieselsberger sowie Jugendkoordinator Georg Bayer verbrachten etwa 25 Nachwuchskicker einen kurzweiligen Tag mit einem abwechslungsreichen Programm.

Mit einem selbstgemachten Bircher-Müslifrühstück startete man am frühen Vormittag bestens gestärkt in den Tag. Im Anschluss gab es diverse Ansprachen an die Mannschaften. Die erneuerten Regeln bei Fussballspielen wurden erläutert, ebenso wurden den Jungs Ziele, Vereinsphilosophie und Strategien näher gebracht. Während die A-Junioren am späten Vormittag ein Vorbereitungsspiel gegen den SC Postau bestritten waren die B-Junioren zeitgleich zur Spielbeobachtung eingeteilt. Hier bekam jeder B-Jugendliche einen Spieler der A-Junioren zugewiesen, welchen er über die 90 Minuten genauestens beobachten und auf einem Zettel mi t verschiedenen Kriterien bewerten sollte. Nach dem Spiel stand für die B eine Trainingseinheit auf dem Platz an, während die A das Spiel analysierte. Auch beim gemeinsamen Mittagessen im Sportheim wurde noch über das Testspiel, welches übrigens unglücklich mit 0:3 verloren ging diskutiert, bevor man am Nachmittag in den Programmpunkt „Moderner Dreikampf“ überging. In den Disziplinen Fussballtennis, Boggia und Bewegung im Wasser – letzter Punkt wurde im Kronwiedener Freibad durchgeführt – kämpften die insgesamt vier Teams eifrig um den Turniersieg. Doch auch der Spassfaktor kam definitiv nicht zu kurz. Bei spätsommerlichen Temperaturen kam die Abkühlung als Abschlussdisziplin natürlich bei allen Beteiligten bestens an. Am Ende des Tages stand noch die Siegerehrung auf dem Programm, hier erhielt die Siegermannschaft ein kleines Präsent. Alles in Allem war es eine durchaus gelungene Aktion welche den Nachwuchskickern viel Freude bereitete und das Zusammengehörigkeitsgefühl zwischen A- und B-Junioren aber auch innerhalb beider Mannschaften stärkte.