SG Loiching/Teisbach mischt Bezirksoberliga auf

Quelle des Fotos: Roland Stoiber.

Nach einem wechselhaften Start in die Corona-Spielzeit 2020 planten die ambitionierten Teams der SG des FC Teisbach mit der SpVgg Loiching sich geschlossen aus der Gefahrenzone zu begeben und einen Schritt in Richtung Klassenerhalt zu machen.

Der U19 der Coaches Jakob Fischer und Tobias Sieber gelang dies, wenngleich nicht auf sportliche Art und Weise. Durch die Absage des Heimspiels gegen die JFG Gäuboden Süd und die sportgerichtliche Wertung der Partie für Teisbach/Loiching hat die A-Jugend vorübergehend beruhigende sechs Punkte auf dem Konto.

Die B-Jugend verlor nach der Niederlage in Reut dagegen die nächste Partie und unterlag der SG Weng auf heimischen Rasen mit 2:6. Zunächst hatte sich dabei ein ausgeglichenes Spiel entwickelt, in dem Torjäger Jonas Funk (Foto) den zwischenzeitlichen 1:1-Ausgleich markierte. Der Favorit aus Weng setzte sich jedoch letzten Endes klar durch und bleibt weiter Tabellenführer. Den zweiten Treffer für Teisbach/Loiching erzielte Korbinian Still.

Die C1 der SG mischt nach dem Aufstieg dagegen die Bezirksoberliga ordentlich auf. Nach einem eindrucksvollen 13:0-Sieg gegen Gangkofen im Pokal unter der Woche, waren die Jungs von Klaus Heidobler in der Liga in Kelheim zu Gast. Gegen die dort ansässige JFG Befreiungshalle marschierte man von Minute eins an in Richtung Sieg und gewann schlussendlich hochverdient mit 7:3. Die Treffer bejubelten Erkan Bagci (5), Moritz Heidobler und Tim Wieselsberger.

Die C2, D1 und D2-Junioren absolvierten an diesem Wochenende in ihren jeweiligen Ligen, beziehungsweise im Falle der D2 im Freundschaftsspielbetrieb keine Partien.

Auf dem Kleinfeld war die E1 von Trainer Robert Wehner erneut doppelt im Einsatz und auch durchwegs erfolgreich. Im Kreispokal besiegte man unter der Woche den SV Mengkofen mit 5:1, in der Liga bezwang man die benachbarte SG aus Moosthenning deutlich mit 9:1.

Eine unglückliche Niederlage musste dahingegen die E2 hinnehmen. Beim Heimspiel gegen Marklkofen reichten zwei Führungen in der ersten Halbzeit nicht aus, um mit einem positiven Gefühl in die Pause zu gehen. Im zweiten Durchgang setzte sich der Gast in einem intensiven Spiel mit zwei weiteren Toren zum 2:4-Endstand durch.

Im Nachbarschaftsduell mit dem TSV Niederviehbach ließ die F1 von Coach Tobias Märkl keine Zweifel aufkommen und sicherte sich aufgrund einer geschlossenen Mannschaftsleistung und ordentlicher Defensivarbeit mit 7:0 klar die drei Punkte.

Zur Mitte der verkürzten Corona-Saison befindet sich kein Team der SG Loiching/Teisbach in akuter Abstiegsgefahr und so kann man mit dem bisherigen Verlauf auch durchaus zufrieden sein. Besonders die C1 und D1-Junioren machen dabei durch hervorragende Ergebnisse auf höchster Bezirksebene auf sich aufmerksam und zeigen einmal mehr eindrucksvoll die stetig gewachsene Jugendarbeit der Spielgemeinschaft.