Teisbach/Loiching verliert Stadtderby gegen den FC Dingolfing mit 2:0

Am elften und damit letzten Spieltag vor der Winterpause begrüßte man den Nachbarn aus Dingolfing zum ersten Stadtderby in der BOL Niederbayern. Das große Interesse am Jugendfußball in Teisbach zeigte auch diesmal die erneut stattliche Zuschaueranzahl von 60 Besuchern. Das Spiel stand unter der Leitung von Schiedsrichter Konrad Stöger der die Partie unaufgeregt und aufmerksam leitete. In der ersten Spielhälfte übten die Gäste von Beginn an enormen Druck aus. Selbst startete man zunächst mit viel zu großem Respekt in die Partie. In der 6. Spielminute ging der Gast aus Dingolfing nach einer Ecke durch einen sehenswerten Kopfball ihres Kapitäns mit 1:0 in Führung, einen Foulelfmeter in der 16. Minute verwandelte ebenfalls der Kapitän mit etwas Glück zum 2:0. Weitere Angriffe der Dingolfinger blieben erfolglos und so ging man mit dem 2:0 in die Halbzeitpause.

In der zweiten Hälfte ging man selbstbewusster zur Sache, ebenso zeigte man mehr Körpereinsatz als in den ersten dreißig Minuten. Trotz dreier Gelber Karten auf Teisbacher Seite wurde das Spiel die komplette Spielzeit hinweg von beiden Seiten fair geführt. Auch in der zweiten Spielhälfte war über die komplette Spieldauer der FC Dingolfing die spielbestimmende Mannschaft. Einen weiteren Treffer des FCD konnte man letztendlich auch Dank eines erneut sehr starken Auftritts von Torwart Jakob Süß verhindern.
Das Trainerduo Fuchs/Mostowik und seine Mannschaft beendet damit als Tabellenachter die Vorrunde mit sehr erfreulichen 12 Punkten und einer durchaus beachtenswerten Tordifferenz von 17:32. In den kommenden Wochen tritt man neben der Hallenlandkreismeisterschaft bei ein paar Einladungsturnieren an um dann zum Rückrundenstart im März 2020 so schnell wie möglich die notwendigen Punkte zum Klassenerhalt zu holen.