Teisbach möchte den ersten Heimsieg

„Flo“ Ibel & sein Team wollen die drei Punkte in Teisbach behalten (Foto: Werner Kroiß)

Richtungsweisende Partie am „Super-Sunday“ gegen Kirchroth – 2:3 Auswärtserfolg im Totopokal

Am 8. Spieltag empfängt die Teisbacher „Erste“ in der Bezirksliga Niederbayern zum fälligen Punktspiel den Sportclub aus Kirchroth. Nach der Niederlage am vergangenen Wochenende beim Topteam in Deggendorf konnte man unter der Woche in der zweiten Runde des diesjährigen Totopokalturniers auswärts bei der SG Gerzen/Aham mit einem gemischten Team bestehend aus Spielern der ersten und zweiten Mannschaft den Einzug in die nächste Runde klar machen. Nun soll auch am Sonntag gegen den Aufsteiger aus dem Landkreis Straubing-Bogen ein weiteres Erfolgserlebnis her. Angesichts der Tabellensituation ist ein Sieg eigentlich fast schon Pflicht, mit fünf Punkten aus den ersten sieben Partien ist man nicht gerade optimal in die Saison gestartet. Das aktuelle Torverhältnis von 7:14 zeigt die derzeitigen Schwachpunkte. Aus einer Vielzahl an Torchancen konnte man bisher zu wenig Kapital schlagen, und hinten war man des Öfteren für einen – oftmals auch viel zu einfachen – Gegentreffer gut.

Dies gilt es für die Mannschaft um Kapitän Marcel Hochleitner schnellstmöglich abzustellen, um den Kontakt an das Tabellenmittelfeld nicht aus den Augen zu verlieren. Trotz dem durchwachsenen Saisonstart ist man auf der FC-Kommandobrücke weiterhin positiv gestimmt denn man weiß, dass die junge Mannschaft die Qualität hat in dieser Klasse zu bestehen. Der kommende Gegner belegt aktuell den 8. Tabellenplatz und sorgte in der vergangenen Woche mit einem äußerst namhaften Neuzugang für Schlagzeilen. Mit Daniel Gnijdic konnte man einen gestandenen Bayernligaspieler von der SpVgg Hankofen-Hailing zum SCK lotsen. In seinem ersten Spiel für die Grün-Weißen hatte Gnijdic mit zwei Treffern erheblichen Anteil am 5:3 Heimerfolg gegen den TSV Ergoldsbach. Weitere Erfolge konnte man gegen die Spielvereinigungen aus Plattling und Niederaichbach feiern, während man sich gegen die Spitzenteams aus Landau und Deggendorf mit 3:1 beziehungsweise 3:0 klar geschlagen geben musste. Gegen Eintracht Landshut und den ATSV Kelheim gab es knappe Niederlagen. Auf Seiten der Weiß-Blauen ist man fest gewillt am Sonntag sich selbst und natürlich dem treuen Publikum den ersten Heimerfolg der Saison zu schenken. Auf die Unterstützung seitens der Fangemeinde war in den letzten Jahren und ist auch heuer wieder zu hundert Prozent Verlass, auch am Sonntag werden die Tribüne und die Zuschauerplätze rund um das Spielfeld am Erlenweg wieder bestens gefüllt sein. Personell sollte sich für den FC-Trainerstab im Vergleich zur Vorwoche nicht allzu viel verändern. Sturmführer Franz Gruber, welcher in Deggendorf angeschlagen nur auf der Bank saß wird seine Schuhe am Sonntag voraussichtlich wieder schnüren. Wenn man in der Lage ist an die gute erste Halbzeit in Deggendorf anzuknüpfen, die Zweikämpfe gegen einen sicherlich robust auftretenden Gast aus Kirchroth annimmt, hinten konsequent verteidigt und die taktischen Vorgaben optimal umsetzten kann hat man sicherlich sehr gute Chancen am Sonntag drei Punkte bejubeln zu können.

Anstoß des Bezirksligaduells ist um 16:00 Uhr bereits zuvor bestreiten die zweite und dritte Mannschaft um 14:00 Uhr beziehungsweise 12:00 Uhr ihre fälligen Heimspiele gegen den FC Roßbach in der A-Klasse Landau/Isar