Teisbachs Reserve wieder nicht belohnt

Im Heimspiel gegen den TSV Marklkofen konnte man wunderbar sehen, was diesem Team vom Spielertrainer Tobias Schlecht fehlt. Zum einen ist es einfach etwas Glück und zum anderen Routine. Solch eine besitzt die Mannschaft aus Marklkofen. Mit gestandenen Fußballspielern, welche über jahrzehntelange Erfahrung in höheren Spielklassen verfügen, spielten sie ihr Spiel clever und sicher runter und hielten die junge Teisbacher Mannschaft in Schach um aus den wenigen Torchancen 3 Tore zu erzielen. So gingen die Gäste durch den ersten Torschuss in der 3. Minute sehr früh in Führung und verwalteten schlau diesen Ein-Tore-Vorsprung. Die weiß-blauen kämpften und zeigten über die gesamte Spielzeit tollen Einsatz, haben aber immer noch Probleme effektiver ihre Torchancen zu verwerten. Der längst überfällige Anschlusstreffer erzielte nach der Halbzeit Kim Offermanns in der 47. Spielminute.

Nach dem Ausgleich erhöhte der TSV etwas den Druck und so gelang in der 58. Minute die erneute Führung zum 2 : 1. Der FCT gab sich dennoch nicht auf und wurde mit einem Foulelfmeter in der 77. Minute belohnt. „El Capitano“ Stefan Sigl übernahm die Verantwortung und verwandelte den Strafstoss sicher zum verdienten 2 : 2. Die bereits am Anfang angesprochenen Punkte führten dazu, dass das Team es nicht schafft, das 2 : 2 über den Schlusspfiff hinaus zu halten. In der 91. Minute fiel das sehr bittere 3 : 2 für den TSV Marklkofen.

Kommende Woche haben die Jungs erstmal Spielfrei bevor man am Sonntag, 12.05 zum fälligen Punktspiel beim TSV Vilsbiburg 2 antritt.