U17 mit Punktgewinn

Zum 12. Kreisligaspieltag empfing die B-Juniorenspielgemeinschaft den Tabellenvierten SSV Wurmannsquick. Nachdem man in der vergangenen Woche den ersten Saisonsieg feiern konnte wollte man auch gegen das Spitzenteam eine gute Rolle spielen. Die 50 Zuschauer sahen ein intensives Spiel, in welchem um jeden Zentimeter gekämpft wurde. Schiedsrichter Karl Brei hatte alle Hände voll zu tun, präsentierte sich allerdings sehr souverän. Freilich war der Gast aus dem Rottal die spielbestimmende und technisch bessere Elf, doch die Hausherren die ohne ihren gesperrten Kapitän Leander Spans auskommen mussten zeigten wie schon in der Vorwoche eine tolle kämpferische Leistung. Der SSV hatte mehr Ballbesitz, doch wirklich gefährliche Torraumszenen waren Mangelware. Auf der anderen Seite ging ein Freistoss von Leon Kollmeier nur knapp über die Querlatte. Vieles spielte sich in Durchgang Eins im Mittelfeld ab.

Nach dem Seitenwechsel brachte der Gast seine beiden Toptorjäger ins Spiel und erhöhte die Schlagzahl. Dennoch konnte die heimische SG in der Anfangsviertelstunde die Partie weiterhin einigermaßen ausgeglichen gestalten, doch mit andauernder Spielzeit wurde der Gast nun deutlich überlegener. Christoph Deutz entschärfte Mitte der zweiten Halbzeit mit einer tollen Parade einen Weitschuss, nur kurz darauf ging das Spielgerät knapp am Teisbacher Gehäuse vorbei. Wurmannsquick wollte unbedingt den fest eingeplanten Auswärtsdreier und so ergaben sich für die Jungs um Trainertrio Wieselsberger-Heber-Hobmeier Räume zum Kontern. Diese wurden jedoch viel zu leichtsinnig zu Ende gespielt und so blieb der SSV weiter am Drücker. In der 70. Minute jubelten dann die Gäste, doch Schiedsrichter Brei entschied korrekterweise auf Abseits. Fast wäre der Heimelf noch der Lucky-Punch gelungen, doch Stürmer Luca Micalizzi fehlten in den Schlussminuten nur wenige Zentimeter zum Torerfolg. Nach einer sechsminütigen Nachspielzeit konnte die SG Teisbach-Loiching einen hart erkämpften Punkt im Kampf um den Klassenerhalt verbuchen.

Kommenden Sonntag empfängt man um 13:30 Uhr den SSV Eggenfelden zum Nachholspiel. Mit einem „Dreier“ kann man in der Tabelle die rote Laterne weiterreichen und sogar zwei Plätze gut machen.