Unglückliche Heimniederlage

Die 2. Mannschaft des FC Teisbach konnte sich für die, in der vergangenen Woche erlittene 7 : 0 Auswärtsniederlage, rehabilitieren. Leider wurde die Mannschaft von Spielertrainer Tobias Schlecht für die erbrachte gute Leistung im Heimspiel gegen den TSV Frontenhausen nicht belohnt und musste mit einer sehr bitteren 2 : 3 Niederlage das Feld räumen. In der ersten Halbzeit bestimmte man über weite Strecken das Geschehen am Platz. Der Gast hatte aber Glücksgöttin Fortuna auf seiner Seite und konnte in der 8. Minute durch einen berechtigten Foulelfmeter mit 1 : 0 in Führung gehen. Die weiß-blauen hatten einige Möglichkeiten, scheiterten aber vorm Tor durch individuelle Fehler.

In der Halbzeit stellte man im FC-Lager im Sturm um und hoffte so auf mehr Effektivität vor dem gegnerischen Gehäuse. Nach Wiederanpfiff entwickelte sich zwischen beiden Teams ein offener Schlagabtausch. Der FC drückte auf den Ausgleich während Frontenhausen versuchte die Führung auszubauen. In der 70. Minute bekam man selber einen Foulelfmeter zugesprochen. Daniel Vielhuber übernahm Verantwortung und brachte den Ball im Kasten zum 1 : 1 unter. Leider hielt dieses Ergebnis nicht lange, da die „Fronties“ durch einen Doppelschlag in der 73. und in der 77. Minute auf 3 : 1 davonzogen. Teisbach kämpfte weiter um jeden Ball und schaffte letztendlich in der 79. Minute durch Stürmer Patryk Krol nur noch den Anschlusstreffer zum 2 : 3.

Am Ostermontag bestreitet man die Auswärtspartie bei der SG Aham/Gerzen, wo man zumindest einen Punkt in heimische Gefilde mitnehmen will. Der Anpfiff erfolgt um 15.00 Uhr auf der Sportanlage in Gerzen.