Unnötige Niederlage der Teisbacher Reservemannschaft

In einer intensiven Partie hatten die Hausherren das Nachsehen

Einen schon fast sicher geglaubten Heimsieg verspielte die Harlander-Elf noch in den Schlussminuten gegen die Zweitvertretung des TSV Vilsbiburg, am Ende musste man sich mit 2:3 geschlagen geben. Teisbach kam gut ins Spiel, die Führung markierten allerdings die Gäste als sie mit einem Flachschuss aus etwa 12 Metern erfolgreich waren.

In der Folgezeit verhinderte FC-Keeper Patrick Lehner das 0:2 mit einer hervorragenden Fussabwehr. Für den 1:1 Ausgleich waren die Gäste selbst verantwortlich, als sie eine Freistossflanke per Kopf ins eigene Tor beförderten. Mit diesem Ergebnis ging es auch in die Halbzeitpause.

Nach dem Seitenwechsel starteten die Hausherren stark, jedoch ließ man gleich mehrere gute Tormöglichkeiten liegen. Die verdiente Führung erzielte der an diesem Tag bestens aufgelegte Patryk Krol in der 58. Minute per Kopf. Den vermeindlichen Treffer zum 3:1 von Martin Sigl verweigerte der Unparteiische zum Unmut der Weiss-Blauen wegen einer angeblichen Abseitsstellung. Weitere gute Chancen wurden nicht genutzt, bzw. vom TSV-Schlussmann vereitelt. Vilsbiburg war bei seinen schnellen Vorstössen oft gefährlich. Ein Doppelschlag in der 83. und 87. Minute brachte den FC am Ende doch noch auf die Verliererstrasse.

In der Tabelle steht man aktuell weiterhin auf dem 9. Platz, am kommenden Samstag gastiert man um 13:00 Uhr beim Tabellensiebten der SG Johannesbrunn-Binabiburg. Anstoss auf dem Kunstrasenplatz in Johannesbrunn ist um 13:00 Uhr.