Unverdiente Auswärtsniederlage für den FCT 2

Am Ostermontag reiste die Schlecht-Elf zur SG Gerzen/Aham um dort ihr fälliges Punktspiel zu absolvieren. Mit einer unverdienten Niederlage wurde die Heimreise angetreten. Wie im vergangenen Heimspiel gegen den TSV Frontenhausen lieferten auch diesmal die weiß-blauen, vor allem in der 1. Halbzeit, eine ansprechende kämpferische Leistung ab, welche wiederum keine Belohnung in Form von Punkten fand. Man erspielte sich mehr Torchancen als der Gastgeber scheiterte aber, wie Simon Rauschecker in der 11. Minute, den Ball im gegnerischen Kasten unterzubringen. In der 43. Minute wurde man durch einen berechtigten Foulelfmeter erlöst und ging durch Daniel Vielhuber mit einer verdienten 1 : 0 Führung in die Halbzeit. Aufgrund des kurzes Platzes in Gerzen war das Spiel über die gesamten 90. Minuten hektisch und temporeich, so dass keines der beiden Teams das Spiel beruhigen konnte. Darum bot sich den Zuschauern auch in der 2. Halbzeit ein ähnliches Bild, wobei die Gastgeber etwas zulegen konnten.

Gerzen/Aham schaffte in der 56. Minute den 1 : 1 Ausgleich und ging in der 77. Minute erstmals mit 2 : 1 in Führung. Leider muss sich der etwas unglücklich pfeifende Schiedsrichter mindestens den 3. Treffer für die SG in der 80. Minute ankreiden lassen, da dieser aus einer ganz klaren Abseitsstellung heraus fiel, was sogar die Hausherren nach Spielende zugaben. Auch bei einigen Foulspielen war der Unparteiische nicht auf Ballhöhe, da er nicht aus dem Mittelkreis herauskam. So blieb der Reserve nur noch der zwischenzeitliche Anschlusstreffer zum 3 : 2 in der 81. Minute durch Stürmerikone Michael Geislinger. Eine Minute vor Spielende fiel dann der Treffer zum 4 : 2 Entstand für Gerzen/Aham.

Kommenden Sonntag empfängt man Zuhause den TSV Marklkofen. Der Anstoß erfolgt um 15.00 Uhr.