Andreas Harlander übernimmt FC-Teisbach II

Frohe Botschaft verkündet die Fußballabteilung des FC Teisbach in schwierigen Zeiten. Andreas Harlander, im Besitz der Trainer B-Lizenz, übernimmt ab sofort die II. Mannschaft.

„Der erfahrene Trainer und gebürtige Teisbacher ist unsere Wunschlösung“, so Abteilungsleiter Adam Zahn.„Eigentlich sollte er erst ab der neuen Saison 20/21 das Amt von Tobias Schlecht, der aus zeitlichen Gründennicht mehr zur Verfügung steht, übernehmen. Aufgrund der aktuellen Situation ist man gemeinsam mit dersportlichen Leitung zu dem Entschluss gekommen, dass es das sinnvollste ist, gleich nach der allgemeinen Zwangspausemit Andreas in die verbleibenden Spiele zu gehen.

Der 39-jährige, der auch in Teisbach wohnhaft ist, stammt aus der Jugend des FC Teisbach.Seine fußballerischen Fähigkeiten stellte er später auch höherklassig in der Landesliga beim FC Dingolfingeindrucksvoll unter Beweis, ehe sein Weg als Spielertrainer zurück zum FCT führte. Mit dem Bezirksliga- Aufstieg 2008gelang ihm in dieser Funktion der größte Erfolg der Vereinsgeschichte. Bis 2011 absolvierte er ca. 150 Kreis-, und Bezirksligaspielefür seinen Heimatverein. Der TSV Mamming und der SV Wendelskirchen waren seine weiteren Stationen als Trainer.Seit 2018 ruht seine Trainertätigkeit aus privaten Gründen.

„Der FCT ist mein Heimatverein, dem ich immer sehr verbunden war. Von daher war die Entscheidung schnell gefasst,dass ich diese Aufgabe sehr gerne übernehmen möchte. Während all meiner Trainertätigkeiten war mir die zweite Mannschaftstets sehr wichtig. Ich übernehme aber dieses Amt nicht als Trainer einer klassischen „zweiten“ Mannschaft, sondern als Trainereiner A-Klassenmannschaft, welche aufstiegsberechtigt ist. Ich will den entsprechenden Erwartungen des Vereins, der Fans undder Spieler gerecht werden. Es gilt dabei unsere zahlreichen jungen Talente an die Bezirksliga-Mannschaft heranzuführen, aber auchzusammen mit den erfahrenen Spielern eine schlagkräftige A-Klassentruppe zu formen. Mein Ziel ist es, kurzfristig einetragende Rolle in der A-Klasse zu spielen und um die ersten Plätze mitzuspielen. Im Moment hoffe ich, dass es baldrichtig losgehen kann und ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit Jochen Freidhofer“, so die ersten Worte des zukünftigen Trainers.Der FC Teisbach kann somit gut gerüstet in die Zukunft blicken und hofft zusammen mit seinen treuen Fans,dass die beiden Mannschaften bald wieder zurück auf den grünen Rasen dürfen.