Auswärtssieg in Neustadt/Donau

Die Mannschaft FC Teisbach Herren 50 beim Spiel gegen TeG Neustadt-Pförring II

Teisbachs Tennissenioren eilen von Erfolg zu Erfolg

Mit gemischten Gefühlen fuhren die Herren 50 zum Auswärtsspiel nach Neustadt/Donau, denn die Vorzeichen für das Punktspiel gegen die TeG Neustadt-Pförring II waren nicht die Besten. Erstmals waren die Nummer 2, 3 und 6 wegen anderen Verpflichtungen nicht im Kader. Dafür mussten nun die die hinteren Ranglistenplätze einspringen. um die Mannschaft in ihrer Erfolgsspur zu belassen. Und das bewerkstelligten sie mir Bravour und großem Einsatz. Der Gegner wollte schon etwas reißen, kam aber mit der hervorragenden Taktik und Einstellung der Teisbacher nicht so zurecht.

Die Spiele begannen etwas später und zeitlich versetzt, da die Plätze noch mit anderen Matches belegt waren. So begann als erstes Thomas Leißl an Nummer 6 gesetzt gegen den deutlich jüngeren Josef Häusler der das Spiel klar in zwei Sätzen mit 6:1, 6:1 gewann. Teisbach lag mit 0:1 im Rückstand.

Dann aber kam an Nummer 2 unser Mannschaftführer Bernhard Buchner gegen Richard Saturna an die Reihe. Und wie immer, souverän und mit klasse Strategie revanchierte er sich mit dem gleichen Ergebnis von 6:1, 6:1. Der Gleichstand war geschafft.

Nun lag es Ludwig Holzner im Einzel an Nummer 4, gegen Elmar Hainz die Position der Teisbacher zu untermauern. Leider verlief im ersten Satz mit 5:7 die Formkurve noch schwankend. Dies änderte sich jedoch im zweiten Satz mit 6:4 grundlegend. Von da an lief das Spiel von Ludwig Holzner wesentlich besser und er gewann den Match-Tiebreak mit etwas Zittern mit 10:7.

In der zweiten Runde der Einzel begann unsere Nummer eins Stefan Atzberger wie gewohnt sicher und überzeugend. Die große Hitze machte beiden zu schaffen, aber Stefan Atzberger war immer Herr der Lage und er besiegte Nikolaus Richter mit zwei Sätzen 6:2, 6:3.

An Nummer drei gesetzt begann dann Franz Thalkofer gegen Werner Binkoski. Wie immer begann Franz Thalkofer druckvoll und läuferisch klar überlegen. Er ließ nie den Eindruck entstehen, dass er irgendwie in Verlegenheit kommen würde. Zwei Sätze mit 6:2, 6:0 zeigen die klare Überlegenheit des Teisbacher Spielers.

Nun kam an Nummer 5 Toni Wimmer gegen Helmut Jäger ins Spiel. Toni Wimmer zeigte eine kämpferische und gute Leistung, die jedoch gegen den wesentlich jüngeren Helmut Jäger nicht ganz ausreichte, so dass er das Match mit 6:1, 6:4 abgeben musste.

Die Halbzeitbilanz vor den drei abschließenden Doppeln lautete 4:2 für Teisbach. Ein einziger Doppelerfolg für Teisbach würde der 5. Sieg in Folge sein.

Voller Zuversicht und Engagement begannen die Spieler ihre Matches.

Eine souveräne Vorstellung von Stefan Atzberger/Franz Thalkofer gegen Nikolaus Richter/Helmut Jäger genügte, um den fünften Matchpunkt und somit den Gesamtsieg für Teisbach einzufahren. Mit 6:1, 6:2 war der Widerstand gebrochen und Teisbach konnte wiederum jubeln.

Das zweite Doppel in der Besetzung Bernhard Buchner/Toni Wimmer musste da schon mehr kämpfen, um erfolgreich zu sein. Den ersten Satz gewannen die Teisbacher knapp im Tiebreak mit 7:6, aber im zweiten setzte sich die kluge Spielweise von Buchner/Wimmer mit 6:2 klar durch.

Im dritten Doppel von Hermann Unterholzner und Thomas Leißl gegen Werner Binkoski/Josef Häusler war es im ersten Satz spannend und eng. Leider verloren die Teisbacher den ersten Satz knapp im Tiebreak mit 6:7. Aber beim Stande von 4:0 im zweiten Satz musste Hermann Unterholzner, der das erste Mal nach eineinhalb Jahren wieder den Schläger schwang, wegen seiner damals schweren Verletzung aufgeben.

Der Endstand von 6:3 Matchpunkten für Teisbach zeigt aber einen bisher überragenden Saisonverlauf. Nun folgen drei Wochen Pfingstpause, bevor man in die zwei letzten Punktspiele gegen TC Aham und TC 78 Griesbach einsteigt. Schon jetzt ist es ein großer Erfolg für das Tennis in Teisbach und man kann nur hoffen, dass der kommende Nachwuchs für Teisbach ebenso erfolgreich sein wird, wie das Seniorenteam.