FC Teisbach bereitet sich auf Rückrunde vor

Kerstin Held von der Kraftschmiede mit den Spielern des FC Teisbach.

Deutlicher Testspielsieg – Reise ins Trainingslager nach Kroatien

Aufstellung FCT: Michael Schwimmbeck, Bastian Attenberger (46. Stefan Sigl), Chris Laimer, Tobias Schlecht (46. Erik Dotzauer), Willi Haas (46. Marcel Hochleitner), Timo Grill, Gregor Derek (60. Tomas Skibinski), Mike Kone, Alex Rauscher (46. Marcel Heinisch), Stefan Ruder (46. Jonas Schreiner), Franz Gruber (46. Patryk Krol).

Der FC Teisbach befindet sich seit einigen Wochen in der Vorbereitungsphase für die anstehende Rückrunde in der Kreisliga-Straubing. Aufgrund des Wintereinbruchs konnte man jedoch erst am vergangenen Sonntag das erste Testspiel bestreiten, zuvor mussten die Partien gegen die A-Jugend der Spvgg Landshut sowie der Test in Niederaichbach abgesagt werden. Beinahe wäre auch das Spiel am Sonntag ins Wasser gefallen, der ursprüngliche Gegner TV Schierling hatte nicht genügend Spieler zur Verfügung und konnte somit nicht antreten. Trainer Jochen Freidhofer konnte jedoch kurzfristig den FC Ottering als Gegner organisieren, dem Kreisklassisten ist man hier zu Dank verpflichtet.

Das Spiel konnte Teisbach am Ende deutlich mit 7:0 für sich entscheiden. Chefanweiser Freidhofer nutzte die Begegnung, um sich ein Bild von insgesamt 17 Spielern zu machen. Die Führung erzielte nach wenigen Minuten Gregor Derek, Mike Kone erhöhte mit einem Doppelpack auf 3:0. Der in der Pause eingewechselte Marcel Heinisch besorgte anschließend das 4:0. In der Schlussphase konnte Neuzugang Timo Grill mit einem Doppelpack auf sich aufmerksam machen, Stefan Sigl erzielte ebenfalls einen Treffer. Somit konnte man das erste Spiel im neuen Jahr für sich entscheiden, obwohl dies natürlich keinen Aufschluss über die aktuelle Form geben kann.

Sorge macht derzeit lediglich die Verletzung von Christian Winzinger, der aufgrund einer Knieblessur derzeit kein Training absolvieren kann. Ansonsten kann man auf den kompletten Kader zurückgreifen, der Kampf um die Stammplätze wird nun in die heiße Phase gehen. Da man aufgrund der Unbespielbarkeit des Platzes in Teisbach im Moment dort nicht trainieren kann, muss man bei der Trainingsgestaltung kreativ sein. Neben Lauf- und Kraftübungen konnte man der Mannschaft mit Trainingseinheiten beim Cageball sowie einer Einheit in der Kraftschmiede etwas Abwechslung bieten. Dass dies gut angenommen wird, zeigt die hohe Trainingsbeteiligung. Die beiden Mannschaften wollen sich so gut wie möglich auf die restlichen Punktspiele der Saison vorbereiten, um ihre gute Ausgangsposition zu verteidigen. Das zum Auftakt gleich das Derby gegen den SV Frauenbiburg ansteht, dürfte zusätzliche Motivation sein.

Ein wichtiger Teil der Vorbereitung steht dann ab kommenden Donnerstag an, wenn man in ein Trainingslager nach Kroatien aufbricht. Am frühen Morgen wird dann ein Bus mit insgesamt 60 Personen die Reise nach Porec antreten. Die Spieler werden sich in insgesamt 5 Einheiten verausgaben können, während die Fans und Verantwortlichen die Zeit zur Erholung nutzen können.