FC Teisbach empfängt SpVgg Niederaichbach

Aufsteigerduell in der Bezirksliga-West am Dienstag um 19 Uhr

Am heutigen Dienstag steht für den FC Teisbach der zweite Spieltag in der Bezirksliga-West auf dem Programm. Dabei stehen sich mit dem heimischen FC und der SpVgg Niederaichbach zwei Verlierer des ersten Spieltages gegenüber. Die beiden Aufsteiger stehen damit schon leicht unter Druck, schließlich will man nach dem Doppelspieltag am ersten Wochenende nicht ohne Punkte da stehen. Während Teisbach sein Auswärtsspiel beim TSV Velden mit 3:1 verloren hat, musste sich die SpVgg zu Hause dem TSV Langquaid mit 0:3 geschlagen geben.

Der Meister der letztjährigen Kreisliga-Landshut wird deshalb heute versuchen, beim FC die ersten Punkte in der neuen Liga zu holen. Trainer Christian Endler, der auch schon bei der SpVgg Landshut und dem TSV Vilsbiburg das Kommando hatte, vertraut dabei in erster Linie auf Torjäger Florian Wischinski. Dieser zeigte sich in den vergangenen Jahren stets torgefährlich, unabhängig von der Ligenzugehörigkeit. Dessen Bruder Alexander Wischinski konnte als Abteilungsleiter im Sommer für Schlagzeilen sorgen, als er Christian Spengler und Nicolas Jaeger vom Bayernligisten SpVgg Hankofen-Hailing nach Niederaichbach lotste. Mit Markus Vesely steht zudem einer der besten Torhüter der ganzen Liga im Kasten der Gäste.

Als Saisonziel hat man sich wie so viele andere Teams auch den Klassenerhalt auf die Fahnen geschrieben, dafür sollen heute die ersten Punkte eingefahren werden. Sollte man nicht die gewünschten Punkte einfahren, würde man am nächsten Wochenende gegen Türk Gücü Straubing schon enorm unter Druck stehen. Dieselben Vorzeichen gelten jedoch auch für den FC Teisbach. Trotz guter Leistung musste man dem TSV Velden die 3 Punkte überlassen, weshalb ein Heimsieg heute gut für das Punktekonto und die Moral wäre. Mit an Bord ist wieder Timo Grill, während hinter dem Einsatz von Marcel Heinisch noch ein Fragezeichen steht. Der Flügelflitzer musste gegen Velden in der Halbzeit ausgewechselt werden, er hatte sich zuvor verletzt. Mit Onur Ünce, Bastian Attenberger und Alex Rauscher stehen gleich 3 Akteure bereit, die dafür in die Startformation rücken könnten. Kerim Soydan zeigte am Sonntag trotz der 0:3 Heimniederlage der Reserve eine gute Leistung und könnte ebenfalls seine Chance in der Ersten Mannschaft erhalten. Trainer Jochen Freidhofer wird sein Team jedenfalls gut auf den Gegner vorbereiten können, schließlich stand er selbst schon bei den Gästen an der Seitenlinie. Die Teams selbst standen sich zudem in den vergangenen Jahren immer wieder in Freundschaftsspielen gegenüber, weshalb man sich nicht gänzlich unbekannt sein dürfte.

Auch für die Zuschauer dürfte die Begegnung durchaus Brisanz mit sich bringen, beide Lager verfügen über lautstarke und enthusiastische Fans, die ihr Team bei engen Spielen durchaus zum Erfolg bringen können. Der ungewöhnliche Termin am Dienstagabend sollte der guten Stimmung keinen Abbruch tun, es wird bestes Fussballwetter vorausgesagt, die Vorzeichen für ein tolles Fussballspiel mit Derbycharakter sind also gegeben. Weil auch die Tabellensituation für zusätzliche Spannung sorgt, lohnt sich ein Besuch am Teisbacher Erlenweg allemal.