FC Teisbach gastiert beim Tabellenführer

Topspiel am Sonntag bei SG Post-Kagers Straubing

Nach dem Spielausfall am vergangenen Wochenende steht für den FC Teisbach eine große Herausforderung auf dem Program. Die Reise geht nach Straubing, wo der aktuelle Tabellenführer SG Post-Kagers wartet. Es ist gleichzeitig das Topspiel des Spieltages in der Kreisliga-Straubing, schließlich rangiert der FC mit nur 4 Zählern Rückstand derzeit auf Platz 3 der Tabelle.

Nach dem das Topspiel letzte Woche gegen den FSV Landau dem schlechten Wetter zum Opfer gefallen ist, heißt es für die Mannschaft von Trainer Ernst Flack nun, die Leistung aus den letzten Wochen noch einmal abzurufen. Der Gegner ist am Sonntag kein Unbekannter, seit dem Aufstieg der Straubinger vor 2 Jahren hat sich das Team von Trainer Gerald Huber in der Kreisliga etabliert. Dass es nicht schon früher einmal bis ganz nach Oben ging liegt wohl auch daran, das der Coach in den letzten Jahren immer wieder Spieler über längere Zeiträume ersetzen musste, sei es wegen Verletzung oder aus persönlichen Gründen. Herausragender Akteuer ist wie schon in den letzten Jahren Spielmacher Ivica Aman, der in dieser Spielzeit bereits 13 Tore erzielt hat. Stürmer Josip Aman wird gegen den FC hingegen fehlen, er ist aufgrund einer Roten Karte gesperrt. Verstärken konnte man den Kader vor allem mit Mittelfeldspieler Nico Reumann, der sowohl beim TSV Bogen als auch bei der SpVgg Hankofen-Hailing schon Bayernligaerfahrung sammeln konnte.

Im Tor steht nun Stefan Pielmeier, der in den letzten Jahren das Tor des FC Dingolfing hütete. Ob sich die Post-Kagers bis zum Ende ganz vorne halten werden muss allerdings abgewartet werden, zuletzt tat man sich bei den knappen Siegen gegen Handlab-Iggensbach und Haidlfing sehr schwer. Auch die Bilanz gegen den FC Teisbach spricht nicht gerade für die Gäubodenstädter, in 4 Vergleichen zog man 3 mal den kürzeren, nur ein Sieg sprang dabei heraus. Somit werden Kapitän Erik Dotzauer und seine Weiß-Blauen versuchen, Punkte mitzunehmen. Trainer Ernst Flack hat allerdings mit ein paar Personalproblemen zu kämpfen, dennoch sollte eine schlagkräftige Truppe die Auswärtsfahrt nach Straubing antreten können. Doch auch mit einer dezimierten Mannschaft weiß man im Lager des FC wie man bei den Post-Kagers bestehen kann, beim letzten Auswärtserfolg standen mit Stefan Nachreiner, Stefan Ruder, Markus Haslbeck und Patrick Schuller nicht weniger als 4 damalige A-Jugendspieler auf dem Platz.

Wer genau dieses Mal für die Punkte sorgen soll wird sich noch herausstellen müssen, Gregor Derek und Franz Gruber zeigten in den letzten Spielen wie beinahe der ganze Rest des Teams sehr gute Form und sind jederzeit für Tore gut. Es darf also mit einer spannenden Begegnung gerechnet werden, deren Ausgang im Moment völlig offen zu sein scheint. Die Zweite Mannschaft dagegen steht vor einer Pflichtaufgabe, will man weiterhin Kontakt zur Tabellenspitze halten muss gegen den Tabellenletzten ein Sieg her. Dafür werden Michael Bauer und seine Kollegen mit der nötigen Einstellung ans Werk gehen müssen, dann sollte ein Auswärtserfolg allemal möglich sein.