FC Teisbach ist gegen SV Schwarzach gefordert

Aufsteiger gastiert beim Sportplatzfest heute um 18 Uhr in Teisbach

Nach zuletzt 2 Auswärtsniederlagen sowohl beim ASV Degernbach als auch beim SV Auerbach muss man feststellen, dass beim FC Teisbach der Motor im Moment gewaltig stottert. Mit mageren 6 Punkten steht man derzeit nur auf dem 10. Tabellenplatz und damit weit hinter den Erwartungen. Somit steht man am heutigen Samstag gegen den Aufsteiger aus Schwarzach schon gewissermaßen unter Zugzwang, will man nicht auf die Abstiegsplätze abrutschen. Dies dürfte alles andere als leicht werden, vor allem wenn man die derzeitige Form der Heimelf betrachtet. Außer dem Auswärtsauftritt in Neßlbach konnte man in keinem Spiel das abrufen, was nötig ist, um in der Kreisliga eine Rolle im gesicherten Mittelfeld zu spielen. Einige Spieler laufen ihrer Form aus verschiedenen Gründen derzeit noch hinterher, auf andere Spieler musste man aus privaten oder beruflichen Gründen verzichten. Nachdem nun allerdings alle Mann wieder an Bord sind, gibt es derzeit keinen Grund für Ausreden. Lediglich Martin Sigl wird in den kommenden Wochen wegen einer Verletzung ausfallen. Somit wird Trainer Ernst Flack zumindest nominell keine Probleme haben gegen den SV Schwarzach.

Der Aufsteiger konnte sich nach einem schlechten Start in den letzten Partien steigern und besiegte am letzten Spieltag sogar den FSV Landau mit 2:1. Mit nunmehr 7 Zählern rangieren die Mannen von Marco Berger und Stefan Meier einen Platz vor dem FCT auf Rang 9. Neben den beiden Spielertrainern sollte man auch ein Auge auf Mittelfeldmann Simon Kopp haben, dieser erzielte bereits 3 Treffer. Auf den Gegner zu schauen ist in der momentanen Situation jedoch zweitrangig, vielmehr muss man zusehen, die eigene Leistung abrufen zu können. Trotz guter Trainingsbeteiligung gelingt es derzeit nicht, im Spiel mit der richtigen Einstellung ans Werk zu gehen. Es gilt also, den Schalter umzulegen und möglichst schnell wieder in die Erfolgsspur zurückzufinden. Der Zeitpunkt wäre derzeit ideal, schließlich hat man nun die Gelegenheit, in 4 aufeinanderfolgenden Heimspielen die Lücke zum Mittelfeld zu schließen.

Nacheinander kreuzen nun Schwarzach, der SV Mengkofen, der FC Dingolfing und der SV Haidlfing am Teisbacher Erlenweg auf. Nach diesen 4 Spielen sollte es dann auch möglich sein, ein Fazit über den Saisonstart der Weiß-Blauen zu ziehen. Während die Erste Mannschaft derzeit hinter den Erwartungen bleibt, hat die Reserve weiter alle Chancen, im oberen Tabellendrittel dabei zu bleiben. Durch wichtige Punkte bei den Top-Teams aus Degernbach und Auerbach kann man nun mit einem Heimsieg gegen Schwarzach den Anschluss zur Tabellenspitze herstellen.