FC Teisbach reist zum Topspiel nach Straubing

Mike Kone und Co. wollen die Tabellenführung verteidigen.

Tabellenführer zu Gast bei Verfolger Türk Gücü Straubing

Nach dem Wintereinbruch am vergangenen Wochenende und der daraus resultierenden Spielabsage greift der FC Teisbach nun endlich wieder in das Geschehen ein. Im absoluten Topspiel der Kreisliga-Straubing trifft man auf den Tabellenzweiten Türk Gücü Straubing.

Auch der Gegner konnte am letzten Wochenende sein Spiel gegen den FSV Landau aufgrund der Platzverhältnisse nicht austragen und bestreitet somit ebenfalls sein erstes Punktspiel im Jahr 2018. Die Vorzeichen für eine spannende Partie sind jedenfalls gegeben, schließlich treffen die bis Dato besten Mannschaften der Saison aufeinander. Im Hinspiel konnte Teisbach einen Heimerfolg feiern, unter der Regie von Co-Trainer Martin Fuchs gewann man knapp mit 3:2.

Die Treffer erzielten Franz Gruber, Mike Kone und Erik Dotzauer. Die Straubinger, die vor der Saison bereits offen den Aufstieg in die Bezirksliga als Ziel ausgaben, können mit einem Heimsieg punktemäßig mit Teisbach gleichziehen. Im Winter musste man allerdings die Abgänge von Torjäger Andrei Moldovan und Granit Bekaj hinnehmen, dafür konnte man vom SV Thürnthenning Granit Bilalli verpflichten. Außerdem steht nun der Nigerianer Saydi Akanji im Kader von TG, dieser spielte bereits für den FC Wallersdorf, FC Dingolfing sowie den ASV Degernbach. Nachdem man im Hinspiel den Kürzeren zog, ist ein Heimsieg gegen Teisbach schon Pflicht, schließlich ist der direkte Vergleich bei Punktgleichheit ausschlaggebend.

Trainer Murat Demür wird daher alles versuchen, um am Ende als Sieger dazustehen. Etwas dagegen haben wird am Sonntag sein Gegenüber, FC-Coach Jochen Freidhofer. Dieser will mit einem Auswärtssieg den Vorsprung in der Tabelle vergrößern, wenngleich er dabei auf einige Verletzte verzichten muss. Christian Winzinger wird wohl noch länger ausfallen, auch Kapitän Erik Dotzauer wird am Sonntag aller Voraussicht nach nicht eingreifen können. Nur gut, dass der Kader des FC in dieser Saison an Breite gewonnen hat, somit wird man versuchen, diese beiden Leistungsträger so gut es geht zu ersetzen. Trotz der Spielabsage am letzten Sonntag konnte man unter der Woche wieder auf dem Trainingsplatz trainieren, an der nötigen Fitness sollte es also keinesfalls scheitern.

Wichtig wird wie immer sein, mit der richtigen Einstellung ins Spiel zu gehen. Da man von einem hitzigen Aufeinandertreffen ausgehen kann, wird eine Portion Gelassenheit unabdingbar sein, um am Ende das Feld als Sieger zu verlassen. Die Zuschauer werden sich schon jetzt auf ein echtes Topspiel freuen, bereits die letzten Duelle zwischen beiden Teams waren jeweils knappe Geschichten, auch dieses Mal wird wohl die Tagesform entscheidend sein.