FC Teisbach reist zum Topspiel zum FSV Landau

Teisbach (in Weiß) möchte den 5 Sieg in Folge feiern.

Tabellenzweiter gegen Tabellendritter am Sonntag in Landau

Der FC Teisbach bestreitet am Sonntag ein schweres Auswärtsspiel in Landau, durch die jüngsten Ergebnisse wurde die Partie nun sogar zum Topspiel der Kreisliga-Straubing. Teisbach hat es durch 4 Heimsiege in Folge, darunter der historische Derbysieg gegen den FC Dingolfing, auf den Zweiten Tabellenplatz geschafft und das Überraschungsteam aus Landau am letzten Spieltag überholen können. Der Aufsteiger aus der Kreisklasse Dingolfing will sich diesen Platz am Sonntag natürlich gerne zurückholen, schließlich spielen die Mannen um die Spielertrainer Jan Bermann und Matthias Reichl eine sehr gute Saison.

Sowohl der Dingolfinger Bermann als auch Reichl verfügen bereits über genügend höherklassige Erfahrung und wollen ihrer jungen Mannschaft helfen, langsam aber sicher zum Topteam zu werden. Neben den beiden Spielertrainern sollte man vor allem ein Auge auf Stürmer Anton Metzner haben, dieser hat in dieser Saison bereits 4 Tore erzielt und ist ein ausgewiesener Torgarant.

Am vergangenen Spieltag konnte man sich einen Punkt bei Tabellenführer SG Post-Kagers aus Straubing sichern, mit einem Heimsieg gegen den FC Teisbach soll nun wieder der Kontakt zu Spitze hergestellt werden. Das werden Gregor Derek und seine Mitspieler jedoch verhindern wollen. Der FC ist so etwas wie die Mannschaft der Stunde in der Kreisliga-Straubing, mit 31 erzielten Treffern verfügt man über die beste Offensive der Liga und zudem auch über das beste Torverhältnis. Dennoch hat man bei den Verantwortlichen einige Sorgenfalten erkennen können, der Ausfall von Willi Haas wiegt schwer. Der Allrounder verletzte sich gegen den FC Dingolfing schwer am Knie und wird seinem Team lange Zeit fehlen. Der Ersatzkapitän ist auf und neben dem Platz ein Vorbild für alle anderen Spieler und dürfte so einfach nicht zu ersetzen sein. Hinter dem Einsatz von Routinier Tobi Schlecht steht zudem noch ein dickes Fragezeichen. Zudem fehlen noch zwei Akteure wegen Urlaub. Dafür werden nun andere Spieler in die Bresche springen können, allen voran Jugendspieler Jonas Schreiner, der bereits gezeigt hat, was in ihm steckt. Verlassen kann man sich nach wie vor auf Torjäger Franz Gruber, der bereits 9 Tore auf dem Konto hat, und das in 7 Einsätzen. Somit wird man auch am Sonntag mit dem Ziel nach Landau fahren, dort Punkte mitzunehmen.

Ein Unentschieden wäre sicherlich wünschenswert, wenngleich man in erster Linie natürlich auf Sieg spielen möchte. Der Sieger der Begegnung wird in jedem Fall ganz weiter ganz vorne mitmischen dürfen, der Verlierer könnte in der momentan engen Tabelle gleich wieder um einige Positionen nach hinten rutschen. Auch bei den beiden Reserven treffen zwei Topmannschaften aufeinander, hier will Teisbach die Lücke zur Spitze schließen. Die Mannschaft scheint sich langsam gefunden zu haben und möchte so lange wie möglich bei der Vergabe um die Meisterschaft ein Wörtchen mitreden.