Tennisherren von Teisbach gewinnen gegen TC Rot-Weiß Straubing

Erster Sieg im letzten Spiel bedeutet den Klassenerhalt

Mit dem letzten Punktspiel gegen den TC Rot-Weiß Straubing II gelang es den Herren des FC Teisbach den Klassenerhalt zu sichern. Bei Tropenhitze am vergangenen Sonntag mussten die Herren auswärts in Straubing antreten. Allerdings waren die Vorzeichen recht ungünstig. Mit dem momentan stärksten Aufgebot wollte man die Gelegenheit nutzen, den ersten und einzigen Sieg einzufahren. Die Mannen um Mannschaftsführer Christian Seufzger gingen mutig und konzentriert in die Partie. Im Spitzeneinzel von Christian Seufzger gegen Sebastian Jansen traf Seufzger auf einen wesentlich höher eingestuften Gegner. Seufzger musste in zwei glatten Sätzen die Überlegenheit seines Gegners neidvoll anerkennen. An Nummer zwei spielte diesmal Tobias Hofmann und gab eine klasse Vorstellung ab. In zwei Sätzen war Hofmann klar auf Sieg mit 6:4 und 5:2. Bei diesem Stand musste Luis Heislbetz wegen einer Verletzung aufgeben. Eine sichere Bank war an diesem Tag wieder Michi Strebl, der Jannik Hierl im ersten Satz mit 6:0 kein Spiel gönnte. Im zweiten Satz machte Strebl den Sieg mit 6:4 klar. Im vierten Einzel von Christian Bachinger gegen Raphael Kroul musste Bachinger kämpfen, um mit 6:4 im Ersten, dann im zweiten Satz mit 7:6 im Tiebreak die Oberhand zu behalten. Das bedeutete einen erfolgversprechenden 6:2 Zwischenstand nach den Einzeln.

Nun musste im Doppel unbedingt noch ein Sieg her. In der Besetzung Seufzger/Bachinger wollte man gleich ein Zeichen setzen und schließlich konnten beide einen umjubelten Zweisatzsieg mit 6:1, 6:3 erringen. Damit war die Begegung gegen den TC Rot-Weiß Straubing II gewonnen. Im Zweierdoppel ging es dann nur noch um Kosmetik. Streibl/Hofmann gingen es locker an und überließen dem Gegner die Punkte.

Mit 9:5 Matchpunkten gewannen die Teisbacher Tennisherren schließlich ihr letztes Medenspiel. Ein fünfter Platz in der Schlusstabelle in dieser Saison ist ein achtbares Ergebnis, wenn man bedenkt, dass heuer eine komplett neue Mannschaft in den Spielbetrieb eingestiegen ist.