Weitere Niederlage bringt die Tennisherren immer mehr in Zugzwang

FC Teisbach weiterhin Schlusslicht

Der vorletzte Spieltag der Tennisherren des FC Teisbach brachte wieder keine Wende im Hoffen auf den ersten Sieg. Die neu zusammengestellte Herrenmannschaft muss sich im ersten Punktspieljahr Lehrgeld abholen. Die 0:6 Niederlage gegen SV Ohu-Ahrain zeigte erneut, dass das Tennisspielen keine Eintagsfliege ist, sondern hartes Training und Übung erfordert. Was die Jungs am Anfang der Saison erhofft hatten, konnten sie während der Medenspielen bis jetzt noch nicht zeigen. Denn der Druck und vielleicht auch die Angst vor Fehlern, spielen insgeheim mit. Dennoch muss man der Mannschaft Respekt und Anerkennung zollen, dass sie sich gegen mitunter übermächtigen Gegner gestellt haben. Nur Mut möchte man den Spielern zurufen, denn sie können nur an Erfahrung und Routine gewinnen.

Während die Einzel mit schnellen 2-Satzsiegen für den SV Ohu-Ahrein über die Runde ging, war zumindest das Einserdoppel von Christian Bachinger/Sven Kohl spannend und wurde erst im entscheidenden Matchtiebreak zugunsten von Ohu entschieden.

In vierzehn Tagen geht es im letzten Punktspiel zum TC 78 Griesbach.