ASV Degernbach gastiert beim FC Teisbach

Spiel gegen Top-Team startet Samstag um 16:00 Uhr in Teisbach

Der FC Teisbach erwartet am morgigen Samstag zum großen Weinfest den ASV Degernbach. Der Tabellendritte gehört seit einigen Jahren zum den Top-Mannschaften der Kreisliga-Straubing, und will sicherlich auch am Teisbacher Erlenweg Punkte einfahren. Dies wollen Michael Geislinger und seine Sportkameraden allerdings verhindern. Die Elf von Trainer Ernst Flack hat die letzten beiden Spiele jeweils einen Punkt ergattern können, nun will man versuchen, wieder einen vollen Punkterfolg zu feiern. Dafür hofft man, wieder auf die zuletzt verletzten Gregor Derek und Daniel Vielhuber zurückgreifen zu können. Beide sind bereits wieder ins Training eingestiegen, ein Einsatz scheint bei beiden im Bereich des Möglichen zu liegen. Verzichten wird man auf Ablaye Faye müssen, er wird wegen einer Verletzung die nächsten Wochen pausieren müssen. Ansonsten sind bis auf die Langzeitverletzten alle Mann an Bord, die Vorfreude dürfte daher groß sein bei den Spielern des FC. Die Zuschauer hoffen auf ein ähnliches Endergebnis wie vor wenigen Monaten, als man das Heimspiel gegen den ASV mit 2:0 gewinnen konnte, damals noch unter dem Trainerdou Klaus Heidobler und Richard Strohmeier.

Bei einem Blick auf die Tabelle wird klar, dass man durchaus 3 Punkte brauchen könnte, um auch weiterhin nicht auf die Abstiegsplätze abzurutschen. Auf der anderen Seite wäre mit einem Sieg der Anschluss an das Mittelfeld wieder hergestellt, dies sollte Motivation genug sein. Beim Gegner aus Degernbach läuft trotz des 3. Tabellenplatzes noch nicht alles rund. Nach einem guten Saisonstart unter dem neuen Chefanweiser Wolfgang Biermeier musste man zuletzt zwei schmerzliche Niederlagen gegen den SV Frauenbiburg und die SG Post-Kagers hinnehmen, ehe am vergangenen Wochenende ein knapper Sieg gegen den TSV Pilsting gefeiert werden konnte. Achten muss man beim ASV vor allem auf die torgefährlichen Spieler Ben Gerl und Billy Bonakis, zudem konnte man sich vor der Saison noch mit Saydi Akanji vom FC Dingolfing sowie Helder Massango, früher schon beim FC Wallersdorf aktiv, verstärken.

Nachdem man in den letzten beiden Jahren den Aufstieg in die Bezirksliga unter Trainer Christian Schwarzensteiner jeweils nur knapp verpasst hat, soll es in diesem Jahr soweit sein, zumindest ist dies der große Wunsch bei den Gästen. Ein Sieg beim FC Teisbach ist hier fest eingeplant, die Heimelf macht im bisherigen Saisonverlauf jedoch einen ordentlichen Eindruck, es darf also mit einer spannenden Partie gerechnet werden. Die vermutlich zahlreichen Zuschauer dürfen sich also auf ein Duell auf Augenhöhe freuen, die Fans des FC hoffen natürlich, im Anschluss daran beim traditionellen Weinfest einen Heimsieg feiern zu dürfen. Anpfiff ist um 16:00 Uhr, die Reserve bestreitet um 14:00 Uhr das Vorspiel. Die Zweite Mannschaft dürfte gegen den Tabellenführer dieses Mal nur Außenseiter sein, zu viele Spieler aus der vergangenen Meistersaison müssen aktuell ersetzt werden. Trotzdem wird man versuchen, mit einem Heimsieg wieder in die Erfolgsspur zurückzufinden.