C-Jugend Teisbach/Loiching siegt in Frontenhausen und gegen Wörth

Der Kader der C1 Teisbach/Loiching in der Kreisligasaison 2019/20

Nach dem relativ verkorksten Saisonstart hat sich die C1 Teisbach/Loiching berappelt und in der Kreisliga Isar/Rott nun die Siege Nummer drei und vier in Folge eingefahren. Sein Gastspiel in Frontenhausen gewann der jetzige Tabellendritte klar mit 4:0, drei Tage später behielt man zuhause gegen Wörth mit 3:1 die Oberhand.

Bei regnerischem, windigem Wetter wurde am 2. Oktober um 17:15 Uhr die Kreisligapartie (SG) TSV Frontenhausen I gegen (SG) FC Teisbach I angepfiffen. Beide Mannschaften gingen eher vorsichtig in das Spiel, was bei den Teisbachern vor allem daran lag, dass sie mit Christopulos einen weiteren verletzungsbedingten Ausfall verkraften mussten. Die ersten Chancen hatten dann aber auch die Gäste, die zunächst mit einem Freistoß scheiterten, dann aber durch Jonas Funk nach Vorarbeit von Benedikt Grassinger das 0:1 erzielten (12. Minute). Frontenhausen antwortete mit wütenden Angriffen und verlagerte das Spielgeschehen weitgehend in die Teisbacher Hälfte. Doch der Ausgleichtreffer gelang ihnen trotz einiger guter Gelegenheiten nicht. Gerade in dieser stärksten Phase der Gastgeber zeigte der Gast aus Teisbach große Kaltschnäuzigkeit: ein Konter führte zum 0:2 durch Funk (26., Vorarbeit Grassinger). Nach einem weiteren schnellen Gegenstoß nach Freistoß Frontenhausen stellte Ben Teuner vor der Pause gar noch auf 0:3 (34., Vorarbeit Funk).

Beide Mannschaften kamen unverändert aus der Halbzeitpause. Der Frontenhausener Mannschaft war anzumerken, dass sie mit einem schnellen Tor noch einmal herankommen wollten. Doch auch in dieser Phase ließ Teisbachs Abwehr nicht viele Abschlüsse zu, seine wenigen guten Chancen konnte Frontenhausen nicht nutzen. Als bei den Gastgebern in der Schlussphase der Partie die Kräfte schwanden, setzten die Gäste den Schlusspunkt: quasi mit dem Abpfiff umkurvte Funk den Torhüter nach einem Konter über Grassinger und erhöhte noch auf 0:4 (70. Minute).

Drei Tage nach dem Erfolg in Frontenhausen trat Teisbach zuhause gegen den SV Wörth an. Das Match begann sehr ausgeglichen und spielte sich größtenteils im Mittelfeld ab, so dass es eine gute Viertelstunde bis zu den ersten erwähnenswerten Torszenen dauerte. Zunächst vergab Wörth einen Freistoß aus aussichtsreicher Position. Praktisch im direkten Gegenzug netzte Teisbachs Torjäger Jonas Funk zum 1:0 ein (18. Minute). Die Spielanteile blieben auch danach ausgeglichen, Chancen blieben auf beiden Seiten bis zur Pause Mangelware.

In der zweiten Spielhälfte brachte Heimtrainer Heidobler als einzigen Wechsel den wiedergenesenen August Rößler für Tim Wieselsberger. Und der führte sich gleich gut in die Partie ein: Auf der 10er Position schickte er im ersten Angriff nach Wiederanpfiff Ben Teuner steil in den Strafraum, der den Ball gegen die Laufrichtung des Wörther Torwarts zum 2:0 einschoss (37.). In der Folgezeit verflachte das Spiel wieder und bot überwiegend Mittelfeldgeplänkel. Aufregend wurde es erst wieder in der 52. Minute, als Torhüter Kevin Linger einen Schuss von Wörths Max Butz nicht festhalten konnte und Wörth so etwas überraschend den Anschluss schaffte. Doch auch danach schafften die Gäste es kaum, Teisbach unter Druck zu setzen. Konsequenterweise gehörte den Gastgebern die letzte Szene im Spiel, als Funk eine feine Einzelleistung zum 3:1 Endstand verwandelte (64.).

Am Dienstag, 8. Oktober empfängt die SG Teisbach/Loiching im Baupokal Kreis Niederbayern West den SC Landshut-Berg. Am darauffolgenden Samstag steht dann das richtungsweisende Auswärtsspiel beim Tabellennachbarn TV Geisenhausen an.