C-Jugend Teisbach schlägt Dingolfing im Stadtderby

Jeder Ball war im Derby FC Dingolfing gegen SG Teisbach/Loiching hart umkämpft

Das kann man wohl als gelungenen Hinrundenabschluss bezeichnen: Die C-Jugend Teisbach/Loiching hat in ihrem letzten Spiel vor der Winterpause den Tabellennachbarn aus Dingolfing deutlich mit 4:1 besiegt.

Die Vorzeichen standen für die Gäste aus Teisbach gar nicht so gut, da aus den letzten beiden Spielen nur ein schmeichelhaftes Unentschieden und eine verdiente Niederlage heraussprang. Die Dingolfinger hingegen hatten von den letzten drei Spielen zwei gewonnen und eines unentschieden gespielt. Zudem wollten sie natürlich die herbe 7:0-Klatsche vom Hinspiel gerade rücken.

Das Spiel wurde auf dem Kunstrasenplatz im Isar-Wald-Stadion ausgetragen, so dass die etwa 70 Zuschauer trotz herbstlicher äußerer Bedingungen ein flottes und szenenweise recht ansehnliches Spiel sahen. Vor allem war es spannend. Die große Rivalität der Nachbarn war von der ersten Sekunde an spürbar, das Spiel war hart, dabei aber nicht übertrieben unfair. Die erste Hälfte von Halbzeit eins sah die Gastgeber mit leichten Vorteilen. Vor allem gelang es den Dingolfingern, Ihre Spezialität – überfallartige Angriffe über Ihre pfeilschnellen Offensivspieler – ein ums andere Mal vorzutragen. Aus ebenso einem Angriff entsprang dann in der 18. Spielminute auch das 1:0 durch den Romeo Fischer, der den Teisbacher Verteidigern einfach davonlief. In den folgenden Minuten wankte der Gast, fiel aber nicht. Was aber fiel, war der Ausgleich, den Teisbachs Funk nach einem umstrittenen, schnell ausgeführten Schiedsrichterball erzielte (27. Minute, Vorarbeit Teuner). Jetzt hatten die Gäste Oberwasser und der Rest der 1. Halbzeit wurde zum Hauen und Stechen. Unmittelbar vor dem Halbzeitpfiff gelang Teisbach dann sogar noch die Führung, als Heidobler nach einem Freistoß von Grassinger am Elfmeterpunkt an den Ball kam und einschoss (35+1.).

Mit der Führung im Rücken starteten die Teisbacher etwas sicherer in die zweite Halbzeit, doch mussten Sie sich erst einmal wütenden Dingolfinger Angriffen erwehren. Hätten die Dingolfinger nicht mehrere glasklare Möglichkeiten kläglich vertan oder wären am starken Keeper Linger gescheitert, hätten die Gäste sich nicht beklagen dürfen, wenn sie auf einmal zurückgelegen wären. Doch der Fußball ist gnadenlos: Funk machte es auf der anderen Seite besser und traf in der 44. Minute zum 1:3 (Vorarbeit Grassinger) und in der 63. Zum 1:4 Endstand (Vorarbeit Christopoulos).

Nach diesem letzten Punktspiel vor der Winterpause beginnt für die Teisbacher Mannschaft die Hallensaison mit der Hallenlandkreismeisterschaft am 7. Dezember in der Gymnasiumturnhalle Dingolfing.