C1 Teisbach/Loiching verpasst Sprung an Tabellenspitze

Teisbach/Loiching hatte alle Mühe damit, Landau vom eigenen Tor wegzuhalten

Kurz vor der Winterpause schwächelt die Teisbacher C-Jugend ein wenig. Aus den beiden Spielen letzte Woche konnte die Mannschaft nur einen Punkt holen, wobei die Gegner aus Pfarrkirchen und Landau in der Tabelle weit hinter ihr liegen.

Am Dienstag, 5. November, gab es im Heimspiel der SG Teisbach/Loiching gegen eine kleine Premiere: Die Hausherren trugen zum ersten Mal die neuen weißen Trikots mit dunkelblauen Hosen und Stutzen. Man konnte sich also durchaus sehen lassen, in dem neuen Outfit, das von der Firma Grassinger Technologies gesponsert worden war. Bei ungemütlichem Herbstwetter wurde die Partie um 18:00 angepfiffen. Die favorisierten Gastgeber hatten gegen die Pfarrkirchner, die zwar im Tabellenkeller stecken, aber viele Spiele nur ganz knapp verloren, leichte Feldvorteile. Doch insgesamt blieb die Partie eher ereignislos und durch viele Ballverluste im Mittelfeld geprägt. Die mit Abstand größte Chance in Halbzeit eins vergab Teisbachs Teuner in der 18. bzw. 19. Minute als er kurz hintereinander zweimal frei vor dem Pfarrkirchner Tor auftauchte, beide Male aber nicht ins Schwarze traf.

Nach dem Seitentausch gewannen die Gäste immer mehr an Sicherheit und konnten phasenweise nicht nur das Spielgeschehen bestimmen, sondern die Gastgeber gehörig unter Druck setzen. Die probierten immer wieder, mit langen Bällen in die Spitze gefährlich zu werden. Dies gelang aber kaum, was wohl auch daran lag, dass Torjäger Funk – der übliche Empfänger für diese Steilpässe – verletzt ausgefallen war. So endete ein niveauarmes Spiel denn nach 70 Minuten mit einem leistungsgerechten 0:0, das von den Pfarrkirchner Fans wie ein Sieg gefeiert wurde und auch den Teisbacher Trainer Heidobler nicht allzu sehr enttäuschte.

Am Samstag, 9. November, trat Teisbach/Loiching bei der C1 Landau a.d.Isar an – auch in dieses Spiel gingen die drittplatzierten Teisbacher als Favorit, da Landau nur in der unteren Tabellenhälfte zu finden ist. Doch schon kurz nach dem Anpfiff zeigten die Landauer die Marschrichtung an: in der vierten Spielminute überrumpelte ihr Linksverteidiger die komplette Gästeabwehr und schloss sein Solo zum 1:0 ab. Die Teisbacher waren spürbar beeindruckt vom forschen Auftritt der Gastgeber, konnte sich aber dennoch in der Folgezeit eigene gute Chancen erarbeiten. Doch Landau blieb stets zielstrebiger, so dass das 2:0 in der 22. Minute nicht allzu überraschend kam. Teisbach war geschockt, Trainer Heidobler versuchte lautstark das Spiel zu ordnen, doch Landau war bis zum Halbzeitpfiff dem dritten Tor näher als die Gäste dem Anschluss.

Die ersten Gelegenheiten in Durchgang zwei hatten wiederum die Gastgeber. Etwas überraschend fiel daher der 2:1-Anschlusstreffer durch Teisbachs Funk nach Vorarbeit Heidobler (45. Minute). Von da ab entwickelte sich ein munterer Schlagabtausch mit hochkarätigen Chancen auf beiden Seiten. Diese resultierten jedoch zumeist aus Abwehrpatzern statt aus klugen oder trickreichen Spielzügen. Da Landau weiterhin hinten stabiler und vorne gefährlicher agierte, kann der 2:1 Endstand als verdienter Heimsieg gelten.

Im letzten Spiel vor der Winterpause tritt die C1 Teisbach/Loiching am kommenden Samstag beim Erzrivalen in Dingolfing an. Ob dabei wie beim 7:0 im Hinspiel wieder ein Kantersieg gelingt, ist ob der zuletzt gezeigten Leistungen bei den stabilisierten Dingolfingern eher unwahrscheinlich. Spannung ist bei der Partie des Tabellenvierten gegen den Dritten allerdings garantiert.