D1 Teisbach/Loiching triumphiert im Spitzenspiel

Gleich zwei immens wichtige Siege in der Kreisklasse Straubing konnte die D1 Teisbach/Loiching am vergangenen Wochenende erzielen. Einem souveränen Auswärtssieg in Wallerfing folgte ein beeindruckendes 5:0 im Spitzenspiel gegen die SpVgg GW Deggendorf III.

Die Partie JFG Isardreieck gegen die SG Teisbach/Loiching fand am letzten Freitag, 20. April 2018 bei traumhaften Fußballwetter auf dem idyllischen Fußballplatz mit Bayerwaldpanorama in Wallerfing statt. Der Tabellenführer aus Teisbach war von Beginn an Herr in der Manege und drückte den Tabellenfünften in die eigene Hälfte. Die Wallerfinger konnten dem Druck nicht allzu lange standhalten: Bereits in der 5. Spielminute traf Tobias Kaiser zum 1:0, nur zwei Minuten später erhöhte Michael Schuller auf 2:0. Moritz Heidobler und Benedikt Grassinger stellten bis zur Halbzeitpause auf die verdiente 4:0-Halbzeitführung für Teisbach. Nach dem Wechsel das gleiche Bild: die Gäste bestimmten das Spiel, die Hausherren fanden keine Mittel. So endete das Match nach einem weiteren Treffer von Kaiser mit 0:5.

Am Sonntag, 22. April 2018 kam es dann zum ersten Aufeinandertreffen der Saison zwischen den klaren Spitzenreitern der Kreisklasse Straubing: der Erstplatzierte FC Teisbach empfing den Zweitplatzierten SpVgg Grün-Weiß Deggendorf III. Beide Teams hatten in der Saison bislang je nur ein Spiel verloren, alle anderen wurden klar gewonnen. Dass die Teisbacher dennoch einen deutlichen Vorsprung in der Tabelle mitbrachten, lag sowohl am besseren Torverhältnis (62:4 Tore in 14 Spielen!) als auch an drei verlegten Spielen der Deggendorfer, die in den kommenden Wochen nachgeholt werden müssen.

Eine Mischung aus Vorfreude und Nervosität war am Sonntagmorgen auf dem Teisbacher Sportplatz deutlich spürbar. Mehr als 50 Zuschauer waren gekommen, um sich den Kracher anzuschauen. Direkt nach dem Anpfiff entwickelte sich ein rassiges Spiel beider Teams. Die Trainer hatten Ihre Jungs gut eingestellt, es wurde um jeden Ball intensiv aber fair gekämpft. Teisbach gelang es, das Spiel größtenteils in die Hälfte der Deggendorfer zu verlagern, die ihrerseits versuchten, mit schnellen Kontern gefährlich zu werden. Doch die Viererkette der Heimmannschaft, bestehend aus Tim Fröde (in Hälfte zwei Efe Onat), Jonas „Bohne“ Angerstorfer, Jonas Biendl und August Rößler stand bombensicher und schaltete immer wieder blitzschnell um, so dass das Heim-Team sich einen Feldvorteil erarbeiten konnte. In der 7. Minute erzielte dann der bärenstarke „Sechser“ Moritz Heidobler mit einem tollen Schuss in den rechten Winkel das 1:0. Und Teisbach setzte nach: Nach einer Balleroberung schickte Rößler auf rechts Jonas Funk steil, der brachte den Ball scharf von der Torauslinie vors Tor, wo Knipser Michael Schuller goldrichtig stand und zum 2:0 einnetzte (24. Minute). Deggendorf gelang es bis zum Halbzeitpfiff nicht mehr, eine Lücke in der Teisbacher Abwehr zu finden.

Wie zu erwarten war, starteten die Gäste unmittelbar nach der Pause wütende Angriffe auf das Teisbacher Tor. Sie stifteten einige Unruhe in der Teisbacher Defensive, doch letztlich war immer wieder ein Bein dazwischen, um gefährliche Abschlüsse zu verhindern. Teisbach bekam nach dieser 10-minütigen Drangphase der Gäste das Spiel wieder unter Kontrolle und ging selbst zum Angriff über. Die starken Außenstürmer Funk und Tobias Kaiser konnten sich immer wieder durchtanken und Torjäger Schuller schoss in der 44. Minute das 3:0. Damit war der Widerstand der Deggendorfer gebrochen, so dass Teisbach durch Kaiser (49.), der mittlerweile auf links außen von Benedikt Grassinger unterstützt wurde, und Funk (58.) auf 5:0 stellen konnte. Die geschlagenen Deggendorfer waren nach dem Abpfiff natürlich bedient, auf Seiten der Heimmannschaft war die Freude dagegen groß. Franz Harlander, Ehrenpräsident des FC Teisbach, zeigte sich entzückt, dass diese Mannschaft „einen wunderbaren Fußball“ spiele, der „wirklich schön anzuschauen“ sei. Auch Trainer Klaus Heidobler war froh und erleichtert, vor allem darüber, dass seine Jungs „von Anfang an gezeigt haben, dass wir – und sonst keiner – hier die spielbestimmende Mannschaft sind“.

Für die Teisbacher D1 gehen die Wochen der Entscheidung weiter: an den kommenden beiden Freitagen muss sie jeweils auswärts beim Tabellendritten Dornach bzw. Tabellenvierten Frontenhausen antreten.

Invalid Displayed Gallery