Grosser Kampf nicht belohnt

Am vergangenen Mittwoch hatten die D2-Junioren den Tabellenfünften SV Steinberg zu Gast.

Obwohl man mit Alex und Christoph Deutz sowie Kapitän Luca Neumeier auf drei Stammkräfte verzichten musste präsentierte man sich im gesamten Spielverlauf mehr als ordentlich, der zu hohe 1:4 Gästesieg spiegelt nicht unbedingt den Spielverlauf wieder.

In den Anfangsminuten hatte man Ball und Gegner gut im Griff und konnte erste Torannäherungen in Form von Fernschüssen durch die an diesem Tag sehr agilen Luca Miccalizzi und Marco Kerscher verzeichnen. Leider kassiert man in der gesamten Saison viel zu einfache Gegentore, so auch in diesem Spiel. Der Gast aus dem Vilstal konnte nach 15 Minuten durch einen Doppelschlag auf 0:2 erhöhen und bekam nun das Spiel mehr und mehr in den Griff. In dieser Phase hatten die Hausherren alle Hände voll zu tun, die starke rechte Gäste-Angriffsseite in Schach zu halten.

Glück hatte man nach gut 20 Minuten, als ein Weitschuss an den Aussenpfosten prallte. Nach einem schönen Spielzug über Smakiqi, Fröde, Lunz und Miccalizzi hatte letzterer kurz vor der Halbzeit die Möglichkeit zu Verkürzen. Nach dem Seitenwechsel kam die SG hochmotiviert aus der Kabine. Verdient konnte man in der 36. Minute durch den fleissigen Niklas Löffler den Anschluss erzielen. Im weiteren Verlauf erarbeitete man sich im Mittelfeld ein leichtes Übergewicht, und kam immer wieder zu Torchancen durch Fröde, Löffler oder Fieseler.

Einen Unterschied von sechs Tabellenplätzen war definitiv nicht zu sehen, Teisbach war dem Ausgleich näher als Steinberg der Vorentscheidung. Allerdings blieben die Gästekonter weiterhin sehr gefährlich. Als man am Ende alles auf eine Karte setzte musste man in den letzten beiden Spielminuten noch zwei weitere, ärgerliche Gegentore einstecken.