Endlich der erste Sieg

Doppelspieltag der Tennissenioren in Salching und Lam

Nach der erneuten Niederlage am vergangenen Donnerstag in Lam konnten die Tennissenioren endlich einen Sieg verbuchen. Am Samstag ging die Reise zum SV Salching. Man war sich von vornherein bewusst, dass diese Partie gewonnen werden musste, denn es war das Abstiegsduell zwischen beiden noch sieglosen Teams.

An Nummer eins gesetzt ging Walter Meindl recht forsch in die Begegnung. Leider konnte Meindl die entscheidenden Punkte nicht verwerten, so dass er die Partie in zwei knappen Sätzen abgab.

Stefan Atzberger lieferte wie immer einen großen Kampf. Nach gewonnenen erstem Satz, hatte er im zweiten Satz das Nachsehen und so kam es zum äußerst spannenden Match-Tiebreak. Leider hat man in der Teisbacher Mannschaft kein Glück mit dem Match-Tiebreak und so ging diese Begegnung knapp mit 11:9 verloren.

Rudi Einhellig hatte es diesmal sehr eilig. In zwei klaren Sätzen wies er seinen vier Leistungsklassen höher eingestuften Gegner mit 6:3 und 6:1 in die Schranken.

Gleich um sechs Leistungklassen höher war der Gegner von Hermann Unterholzner. Was sich aber nicht sonderlich bemerkbar machte. Denn Unterholzner gewann den ersten Satz, verlor aber dann den zweiten. Wiederum musste der ungeliebte Match-Tiebreak entscheiden. Hier jedoch hatte der Spieler des SV Salching die klar bessere Taktik und gewann.

In der fünften Einzelbegegnung war Alois Weikl chancenlos. Die Partie endete mit einem klaren zwei Satz Sieg für SV Salching.

Nun musste schon in der letzten Einzelbegung Martin Wiesbeck gewinnen, wollte man nicht zu sehr in Rückstand geraten. Aber auf Wiesebeck ist derzeit immer Verlass. Mit 7:6 und 6:0 gewann er sein Spiel.

Am Ende der Einzel lag FC Teisbach mit 4:8 im Rückstand.

Nun kam die große Stunde von Mannschaftführer Bernhard Buchner. Mit einer taktisch klugen Aufstellung der drei Doppel gingen die Mannen in die Begegnungen. Was niemand mehr für möglich gehalten hätte, wurde wahr. Mit einer großen Willenskraft gingen die Spieler in die Partie und alle drei Doppel konnten von Teisbach gewonnen werden. Somit lautete der Endstand 13:8 für den TC Teisbach.

Der Jubel um die ersten Punkte für die Herren 50 von Teisbach war groß. Die rote Laterne ging an den SV Salching. Nun hat man drei Wochen Tennispause um die vielen Verletzten in der Mannschaft gesund zu pflegen, bevor es dann am 21. Juni auswärts gegen den starken TC 90 Eugenbach geht.

Spiel in Lam wurde wegen Regens in die Halle verlegt

Nach der erneuten Niederlage in Lam brauchen die Tennissenioren des FC Teisbach dringend ein Erfolgserlebnis. Trotz Regen und Kälte fuhr man an Christi Himmelfahrt frühmorgens zum Punktspiel in den Bayerischen Wald zum TC Lamer Winkel. Wegen schlechten Wetters wurde die Begegnung kurzfristig in die Halle verlegt. Das kam aber nur der Heimmannschaft zugute.

Die ersten vier Einzel gingen allesamt schnell verloren. Nur Rudi Einhellig konnte seinen Gegner in den Match-Tiebreak zwingen, den er aber dann äußerst knapp mit 11:9 verlor

Mehr Glück hatte Alois Weikl in seinem Spiel. In klaren zwei Sätzen mit 6:1 und 6:2 holte Weikl die ersten Punkte für Teisbach. Dem wollte Martin Wiesbeck nicht nachstehen und gewann sein Match ebenfalls in zwei Sätzen mit 6:3 und 6:1. Was man zu diesem Zeitpunkt nicht wissen konnte, sollten das die einzigen Siege sein.

Alle drei Doppel musste man dem Gegner überlassen. Lediglich das dritte Doppel in der Besetzung Wimmer/Weikl konnte im Match-Tiebreak noch mithalten. Leider verletzte sich Toni Wimmer im Verlaufe dieser Partie und so musste auch dieses Spiel an TC Lam abgeben.

Am Ende siegte TC Lamer Winkel klar mit 17:4 Punkten.