Erfolgserlebnis für Tennisherren Teisbach

Teilerfolg beim Tabellendritten

Die arg gebeutelte Herrenmannschaft des FC Teisbach reiste ohne große Ambitionen zum momentanen Tabellendritten TC Eggenfelden III. Zudem war die aktuelle Nummer eins im Team Mannschaftsführer Christian Seufzger ausgefallen. So sprang kurzfristig die Nummer eins der Herren 50 Stefan Atzberger in die Bresche und spielte gegen teils 40 Jahre jüngere Gegner. Und was keiner für möglich gehalten hätte, die Spieler kämpften um jeden Ball und spielten sich in eine famose Leistung. Trotz der großen Hitze ließ man nicht locker und zeigte Tennis vom Feinsten. Schon in den Einzeln konnte man erkennen, dass heute etwas möglich ist. Christian Bachinger wurde seiner Rolle als Vertreter des Mannschaftsführers gerecht, denn den Match-Tiebreak gewann er glücklich mit 10:8. Auch Florian Reithmaier, ein Kämpfer, konnte in zwei Sätzen mit 6:1, 6:4 glatt gewinnen. Die beiden anderen Einzel musste man nach harter Gegenwehr im Match-Tiebreak dem Gegner überlassen. Der Zwischenstand von 4:4 Matchpunkten überraschte sichtlich die Eggenfeldener.

Das neu zusammengestellte Doppel Atzberger/Zeller musste nach gewonnenem ersten Satz mit 7:6 den zweiten Satz abgeben. Den Match-Tiebreak gewannen die Gegner mit 10:6.

Das Doppel Bachinger/Reithmaier harmonisierte besser und gewann nach verlorenem erstem Satz den Zweiten mit 6:4. Auch hier musste der Match-Tiebreak entscheiden. Doch diesmal war das Glück auf Seite der Teisbacher, denn mit 10:4 gewannen die Beiden und holten somit die notwendigen Punkte zum gerechten Unentschieden von 7:7.

Aus Sicht der Herren ist dieser Punktgewinn auswärts ein großer Erfolg. Nun gilt es am kommenden Sonntag im letzten Punktspiel der Saison beim Tabellenletzten TC Bayerbach/Rott draufzulegen und einen Sieg einzufahren, um die Tabellensituation noch zu verbessern.