Teisbach gleichauf mit dem Tabellenführer

Toller Sieg im letzten Punktspiel

Welch ein Saisonabschluss der Medenrunde. Teisbachs Herren 50 gewinnen im letzten Punktspiel der Saison gegen den Tabellenführer TC Schwarz-Weiß Pfeffenhausen und liegen punktgleich mit dem aktuellen Tabellenführer auf dem zweiten Platz in der schweren Landshuter Gruppe. Beide Mannschaften spielten in der stärksten Aufstellung was auf ein hochklassiges Tennismatch schließen ließ. Schon bei den ersten Ballwechseln zeigten beide Mannschaften, dass sie nicht zu Unrecht in der Tabelle ganz weit vorne stehen. Interessant war auch zu sehen, dass sich die jeweiligen Gegner leistungsklassenmäßig ebenbürtig waren. So waren im Endeffekt nur die wichtigen Punkte ausschlaggebend für Sieg oder Niederlage.

Die Einzelspiele begannen bei noch guten Witterungsbedingungen mit guten Vorzeichen für die Teisbacher Mannschaft. Stefan Atzberger, ein Garant für Punkte, gegen Klaus Weber begann konzentriert und sehr überzeugend sein Match. Er gewann den ersten Satz mit 6:3, musste aber im zweiten schon sein ganzes Können aufbieten um mit 7:5 den zweiten Satz zu gewinnen. Ein Manko bei den Teisbachern sind heuer die Match-Tiebreaks. Rudi Einhellig kam im ersten Satz gegen Gerhard Heinrich überhaupt nicht ins Spiel, ließ im zweiten jedoch sein Können aufblitzen und gewann mit 6:0, aber im Match-Tiebreak musste er sich mit 3:10 geschlagen geben. Ebenso erging es Walter Meindl. Nach gewonnenem ersten Satz mit 6:4, schlug sein Gegenüber zurück und gewann dann den Match-Tiebreak. Teisbachs Spieler drehten dann mächtig auf und gewann die restlichen drei Einzel. Sowohl Mannschaftführer Bernhard Buchner mit 7:5 und 6:3, als auch Franz Thalkofer mit 6:2, 7:5, nach halbstündiger Regenunterbrechung, und Martin Wiesbeck mit 6:3, 6:2 erfüllten in jeweils zwei Sätzen ihre Erwartungen ganz und gar. Nach den Einzeln führte Teisbach schon mit 8:4 Matchpunkten. Somit war die Devise für die Doppel: Ein Sieg muss her!

Die Spieler mussten sich allerdings wegen einsetzenden Regens etwas gedulden. Teisbachs Doppel sind allgemein bekannt für ihre Stärken und zeigten schon von Beginn an, wer der Herr im Hause ist. Das Einserdoppel Atzberger/Buchner war immer in der Lage die Ballwechsel zu dominieren und ließ dem Gegner mit 7:5 und 6:3 keine Chance. Noch schneller waren Meindl/Thalkofer, die ihren Gegnern mit 6:0, 6:1 überhaupt keine Möglichkeit zur Entfaltung gaben.

Spannend wurde es beim dritten Doppel von Einhellig/Wiesbeck. Denn nach verlorenem erstem Satz schlugen die Teisbacher mit 6:4 zurück, und der Match-Tiebreak musste entscheiden. Leider mussten die Teisbacher hier den Sieg mit 7:10 den Pfeffenhausenern überlassen. Glücklich und zufrieden konnten die Teisbacher Tennissenioren den Abschluss der Punkterunde beim abschließenden gemeinsamen Roundup genießen.