FC Teisbach empfängt FC Dingolfing zum Stadtderby

Die Spieler des FC wollen für eine Überraschung sorgen.

Tabellenführer gastiert am Sonntag 15 Uhr am Erlenweg

Ein echter Kracher steht am Sonntag in Teisbach an, wenn der ungeschlagene Tabellenführer aus Dingolfing beim Tabellenfünften FC Teisbach antritt. Die Rollenverteilung ist dabei unverändert im Vergleich zu den Vorjahren. Der FC Dingolfing reist als klarer Favorit zum FCT, seit Saisonbeginn kann man seine Ambitionen deutlich untermauern. Dafür wurde im Sommer der Kader kräftig aufgestockt, unter anderem wurde mit Fabian Laubner einer der Leistungsträger von Landesligist SpVgg Landshut verpflichtet.

Auch in Teisbach wurde man fündig, mit Chris Laimer konnte man den besten Abwehrspieler der vergangenen Bezirksligssaison überreden, die Seiten zu wechseln. Ein herber Schlag für Teisbach, doch dafür mussten nun andere Spieler in die Bresche springen. Dass Chris Laimer auch in Dingolfing zu den Stammkräften zählen würde, überrascht wenig. Auch der derzeitige Tabellenplatz ist durchaus zu erwarten gewesen, auch wenn die Dominanz beeindruckend ist. Einige Spieler haben sich noch einmal verbessert, vor allem Ben Sußbauer spielt eine herausragende Saison. Mittlerweile stehen schon elf Saisontore auf dem Konto des Offensivspielers. Auch Manuel Schneil knüpft an die Form früherer Tage an und glänzt als Torjäger. Die größte Aufgabe für Trainer Florian Baumgartl dürfte wohl darin liegen, den großen Kader zufriedenzustellen. Nicht einfach bei so einer großen Anzahl an Spielern, vor allem mit einer derartigen Qualität. Sollte man am Ende den Aufstieg in die Landesliga schaffen, wird danach jedoch niemand mehr fragen. Mit einem weiteren Sieg heute beim FC Teisbach will man seine Serie ausbauen und weiter ohne Niederlage bleiben. Dabei dürften die Erinnerungen an das letzte Gastspiel in Teisbach durchaus positiv sein, mit 5:0 fertigte man die Weiß-Blauen damals ab. Doch auch Teisbach hat gute Erinnerung an den FC Dingolfing, am letzten Spieltag der vergangenen Spielzeit konnte man durch ein 1:1 in Dingolfing in letzter Sekunde den direkten Klassenerhalt feiern. Dieses Ziel hat man in Teisbach auch in dieser Saison ausgegeben.

Den Abgang von Laimer wird man wie schon in der Vergangenheit mit einheimischen Spielern auffangen, in der Offensive verstärkte Florian Ibel aus Bogen den FCT. Obwohl man sich seiner Außenseiterrolle bewusst ist, möchte man Dingolfing die Punkte nicht auf dem Silbertablett servieren. Dies sieht auch Coach Jochen Freidhofer so:“ Nach dem sehr wichtigen Sieg in Kelheim gehen wir voller Vorfreude ins Derby gegen Dingolfing. Der FCD ist das Maß aller Dinge in der Bezirksliga West und noch ungeschlagen. Wir wollen aber auf keinen Fall leer ausgehen und einen leidenschaftlichen Kampf liefern.“ Dafür kann man wieder auf Jonas Schreiner zurückgreifen, er zeigt in dieser Saison, dass er jederzeit für einen Treffer gut ist. Doch auch der Rest des Teams hat sich mittlerweile sehr gut in der Bezriksliga zurechtgefunden, mit dem 5. Tabellenplatz zu diesem Zeitpunkt hätten wohl die wenigsten gerechnet. Somit darf man sich auf ein spannendes Derby freuen, die vielen Zuschauer dürften in jedem Fall auf ihre Kosten kommen.