FC Teisbach empfängt FSV Landau zum Topspiel

Für den FCT und Timo Grill kommt es zum Duell mit dem FSV Landau.

Tabellenführer gegen Viertplatzierten – Pokalhalbfinale am Ostermontag

Nach dem geglückten Auftakt gegen Türk Gücü Straubing am letzten Wochenende steht für den FC Teisbach bereits das nächste Topspiel an. Am Samstag empfängt man auf heimischer Anlage den FSV Landau. Nur zwei Tage später sind Gregor Derek und Co. erneut im Einsatz, dann bekommt man es im Totopokal-Halbfinale mit dem TSV Pilsting zu tun.

Trainer Jochen Freidhofer wird dabei dem einen oder anderen Spieler die Möglichkeit geben können, sich in den Vordergrund zu spielen. Ob Kapitän Erik Dotzauer dann schon wieder mitwirken kann, ist momentan noch nicht abzusehen, die Entscheidung wird wohl beim Abschlusstraining am Donnerstag fallen. Der Fokus gilt nun in erster Linie dem Spitzenspiel der Kreisliga-Straubing am Samstag. Dann kommt mit dem FSV Landau eine Mannschaft an den Teisbacher Erlenweg, die die letzten 6 Spiele hintereinander allesamt gewinnen konnte. Beachtlich ist dies auch, weil man in der Vorrunde meist auswärts antreten musste. Nun hat man die Gelegenheit, bei noch 8 Heimspielen und nur noch 2 Auswärtspartien den Aufstieg in die Bezirksliga perfekt zu machen.

Das Trainerduo Jan Bermann und Matthias Reichl hat in den letzten Jahren sehr gute Arbeit geleistet und nimmt nun den Spitzenreiter aus Teisbach ins Visier. Im Hinspiel konnte Teisbach in Landau einen Punkt mitnehmen, den Treffer erzielte Erik Dotzauer. Der FSV ist nur 3 Zähler vom Spitzenreiter entfernt und möchte nur zu gerne mit einem Sieg auf Platz 1 springen. Zudem hätte man dann auch den direkten Vergleich gegen den FC gewonnen, dies kann in der Endabrechnung noch entscheidend sein. Darum will man im Lager der Weiß-Blauen am liebsten einen Heimsieg einfahren. Nachdem man sich bei TG Straubing einen Punkt erkämpft hat, will man nun auch spielerisch wieder an die erfolgreiche Vorrunde anknüpfen. Ob man dabei auf den einen oder anderen angeschlagenen Spieler verzichten muss, wird sich erst am Spieltag herausstellen. Sollte man jedoch auch am Samstag wieder bereit sein, kämpferisch und läuferisch dagegen zu halten, dürfte ein Erfolg durchaus im Bereich des Möglichen liegen.

Anders stehen die Vorzeichen für das Pokalspiel am Ostermontag. Hier dürfte man in der Favoritenrolle sein, wenn man beim TSV Pilsting antritt. Der Aufstiegsaspirant aus der Kreisklasse-Dingolfing will sich aber sicherlich nicht freiwillig geschlagen geben. Teisbach will seinerseits ins Finale einziehen, wo dann entweder der FC Wallersdorf oder die SpVgg Plattling wartet. Erfreulich ist aus Teisbacher Sicht, dass sich Donau TV zum Topspiel gegen den FSV Landau angekündigt hat und eine Zusammenfassung der Begegnung im Fernsehen ausstrahlen wird.