FC Teisbach empfängt SV Auerbach

Erik Dotzauer erzielte bei seinem Startelfcomeback einen Treffer.

Tabellenführer gegen Abstiegsbedrohten Dauerrivalen Sonntag 15 Uhr

Nach dem überzeugenden Auswärtserfolg bei der SpVgg Niederalteich am vergangenen Sonntag bekommt man es morgen erneut mit einer Mannschaft aus dem Bayerischen Wald zu tun. Die Mannschaft des SV Auerbach kreuzt am Teisbacher Erlenweg auf und will dort sicherlich keine Gastgeschenke verteilen. Die Mannschaft von Trainer Matthias Steudtner steckt mitten im Abstiegskampf und benötigt dringend Punkte. Nach der überzeugenden Rückkehr in die Kreisliga vor knapp zwei Jahren wollte man eigentlich im vorderen Mittelfeld mitspielen, dies gelang jedoch nicht. Nun will man in jedem Fall den Klassenerhalt schaffen, momentan hat man gerade einmal 2 Zähler Vorsprung vor Niederalteich, die auf dem ersten Relegationsplatz rangieren.

Nach dem wichtigen Sieg gegen den SV Frauenbiburg gab es zuletzt 2 Niederlagen gegen die Spitzenteams TG Straubing und FSV Landau, wobei man sich letzte Woche in Landau erst kurz vor dem Ende geschlagen geben musste. Wie schon in der Vergangenheit ist vor allem Kampf Trumpf beim SV, die noch junge Truppe spielt seit geraumer Zeit zusammen und ist meist ein unangenehmer Gegner. Vor allem in Teisbach wird es Tobias Wittenzellner und Co. nicht an Motivation mangeln, die Vergleiche in der Vergangenheit waren oft hitzig und zudem meist entscheidende Partien. Doch die Elf von Trainer Jochen Freidhofer wird ihrerseits auf Revanche aus sein, schließlich ist der SV eine von nur zwei Mannschaften, die gegen die Weiß-Blauen gewinnen konnten.

Auch das Heimspiel in der letzten Saison verloren Willi Haas und seine Kollegen, schon alleine aus diesem Grund will man es dieses Mal besser machen. Der Hauptgrund jedoch liegt auf der Hand, mit einem weiteren Erfolg kann man die Tabellenführung weiterhin behaupten, dies sollte trotz der Schwere der Aufgabe ganz eindeutig das Ziel des FC sein. Verzichten muss man dabei weiterhin auf den verletzten Marcel Heinisch. Hier kann man im Moment Bastian Attenberger ohne weiteres das Vertrauen schenken, der A-Jugendspieler zeigte in den letzten Partien tolle Leistungen und konnte mit 2 Toren aus den vergangenen beiden Spielen zudem auf sich aufmerksam machen.

Im Mittelfeld hat Trainer Freidhofer derzeit die Qual der Wahl, zuletzt mussten der angeschlagene Gregor Derek sowie der zuvor im Urlaub weilende Willi Haas die Bank drücken. Dies kann sich am Sonntag schon wieder ändern, dem Konkurrenzkampf wird dies in keinem Fall schaden. Somit dürfte sichergestellt sein, dass die Akteure auch in den verbleibenden Wochen weiterhin gute Trainingsleistungen bringen, dann sollten weitere Siege nicht lange auf sich warten lassen. Die Reserve Mannschaft muss sich dagegen schnellstmöglich von der Pleite in Niederalteich erholen und wieder Punkte einfahren, da Konkurrent Schwarzach weiter fleißig punktet. Am Sonntag gegen Auerbach besteht die Gelegenheit, mit einem Heimsieg in die Erfolgsspur zurückzukehren.