FC Teisbach empfängt SV Mengkofen zum Derby

Aufsteiger ist am Sonntag um 15 Uhr zu Gast am Erlenweg.

Es ist für den FC Teisbach das erste Derby der noch jungen Saison, an Brisanz fehlt es beim Duell gegen Aufsteiger SV Mengkofen jedoch keinesfalls. Die Gäste können mit einem Auswärtssieg mit dem FCT gleichziehen in der Tabelle, die Weiß-Blauen wollen ihrerseits nach dem gelungenen Heimspiel gegen den SV Schwarzach weiter Boden gut machen. Trainer Ernst Flack hatte zuletzt personell wieder deutlich mehr Möglichkeiten als zuletzt, dies könnte auch ein Grund für die Leistungssteigerung im Vergleich zu den Vorwochen gewesen sein.

Mittelfeld-Ass Gregor Derek zeigte eine famose Vorstellung gegen Schwarzach, zudem scheint der zuvor lange verletzte Franz Gruber langsam aber sicher wieder in Topform zu kommen, seine Treffer werden beim FC dringend benötigt. Verletzungssorgen hat auch der kommende Gegner. Zahlreiche Spieler fehlen bei Mengkofen, zudem wechselte Toptorjäger Liefke vor Saisonbeginn zur SpVgg Hankofen-Hailing, bei denen bekanntlich der frühere Teisbach-Trainer Vitus Nagorny das Zepter schwingt. Trainer Harald Gottwald, der vor der laufenden Spielzeit das Traineramt beim SV übernahm, bekam vor kurzem jedoch noch einmal vielversprechende Akteure zur Verfügung gestellt, so konnte man im Nachbarland Tschechien Fait Zbynek aquirieren. Mit Phillip Danner wurde zudem ein Spieler verpflichtet, der auch schon in höheren Klassen gespielt hat.

Verzichten muss man am Sonntag auf jeden Fall auf Stürmer Markus Zollner, der nach einer Roten Karte gesperrt ist. Trotzdem wird den Aufsteiger beim FC Teisbach niemand unterschätzen, schließlich verpasste der Gegner am letzten Wochenende nur knapp eine Überraschung gegen den FSV Landau. Damit es morgen zu keiner bösen Überraschung aus Sicht des FC kommt, wird man erneut mit der selben Einstellung ans Werk gehen müssen wie beim Spiel gegen Schwarzach. Dann sollte die Favoritenrolle auf Seiten der Heimelf sein, wenngleich dies alleine noch lange keine Garantie auf einen Erfolg ist. Vor allem die fehlende Konstanz macht den Verantwortlichen in der laufenden Saison noch etwas zu schaffen, neben 3 Siegen stehen auch bereits 3 Niederlagen auf dem Konto der Flack-Elf. Um den Sprung ins vordere Mittelfeld zu schaffen, sollten nun vor allem in den nächsten Heimspielen die nötigen Punkte eingefahren werden, vor allem gegen Mengkofen und den SV Haidlfing wird man auf einen Sieg hoffen, beim Derby gegen den FC Dingolfing geht man als Außenseiter in die Partie.

Welcher Elf Trainer Ernst Flack am Sonntag sein Vertrauen schenkt, wird wohl erst am Spieltag zu erfahren sein, da derzeit jedoch keine zusätzlichen Verletzten zu beklagen sind, wird auf jeden Fall eine wettbewerbsfähige Mannschaft auf dem Platz stehen. Bei der Partie der Reserve-Mannschaften trifft Teisbach als Tabellenfünfter auf Mengkofen auf Rang 9. Auch hier will die Heimelf versuchen, mit einem Sieg weiter in der Tabelle aufzurücken.