FC Teisbach feiert Doppelmeisterschaft

Das Sportheim in Teisbach war voll besetzt

Erste Mannschaft stieg in Bezirksliga auf – Zweite holt Reservetitel

Genau 3 Wochen nach einem der größten Erfolge der Vereinsgeschichte feierten Spieler, Verantwortliche und Fans am vergangenen Samstag im Sportheim noch einmal gebührend die beiden Meisterschaften der Seniorenteams. Im voll besetzten Sportheim begrüßte Vorstand Sigi Heber zunächst die Ehrengäste, Spieler und ihre Partnerinnen, Wirtin Mira sowie die sportliche Leitung. In seiner Rede hob Heber auch noch einmal den großen Anteil der Jugendabteilung der letzten Jahre hervor, schließlich schafften mit Franz Gruber, Stefan Ruder, Jonas Schreiner, Marcel Hochleitner, Bastian Attenberger, Alex Rauscher, Marcel Heinisch, Chris Winzinger und Daniel Vielhuber gleich eine ganze Reihe von Eigengewächsen den Sprung in die Erste Mannschaft. Er wies auch noch einmal auf den tollen Zusammenhalt im Verein hin, der auch eine wichtige Grundlage für den sportlichen Erfolg war. Neben Dankesworten für Spieler und die sportliche Leitung sprach er zudem Trainer Jochen Freidhofer ein großes Lob für dessen Arbeit aus, vor allem die hohe Trainingsbeteiligung seit dessen Amtsübernahme nahm man mit großer Freude zur Kenntnis. Anschließend übergab er das Wort an den 1. Abteilungsleiter Fussball, Stephan Hofmann. Dieser hob gleich zu Beginn ebenfalls die Bedeutung von Trainer Freidhofer hervor, ehe er die erfolgreichen Spielzeiten der beiden Seniorenmannschaften Revue passieren ließ. Er präsentierte dabei die außergewöhnlichen Statistiken der beiden Teams, unter anderem hatte die Erste Mannschaft die beste Abwehr sowie den besten Angriff der Liga, am Ende konnte man trotz des Kopf-an-Kopf Rennens mit TG Straubing mehr als Verdient die Meisterschaft in der Kreisliga-Straubing feiern.

Die Reserve zeigte ebenfalls eine überragende Runde und musste sich nur 2 mal geschlagen geben. Der Meistertitel war die logische Folge. Danach überreichte er Betreuer Christian Pfaffinger, Platzwart Peter Plötz, Torwarttrainer Mathias Illek und Andi Klein noch Geschenke und dankte ihnen für die geleistete Arbeit. Für den besten Vorlagengeber erhielt Jonas Schreiner einen Pokals, Franz Gruber konnte sich als Torschützenkönig der Kreisliga-Straubing über eine Torjägerkanone freuen. Zudem überreichte er Jochen Freidhofer ein Geschenk, weil dieser als Trainer der Saison in der Kreisliga-Straubing ausgezeichnet wurde. Zum Abschluss hob Hofmann noch die sehr gute Zusammenarbeit in der Vorstandschaft sowie mit seinen Kollegen Christoph Feicht und Johannes Hofmeister hervor. Danach übernahm Jochen Freidhofer das Rednerpult und nahm die Gäste in einer humorvollen Ansprache mit auf eine Reise durch die Saison. Er zeichnete zudem die 3 Trainingsfleißigsten Spieler Stefan Ruder, Jonas Schreiner und Marcel Hochleitner aus, letzterer hatte nur ein Training verpasst, weil er an diesem Abend die A-Jugend trainierte.

Danach gab es die Auszeichnung für den Spieler des Jahres. Diese Ehre, die zuvor schon FC-Legenden wie Thomas Rothlener oder Tobias Schlecht erhielten, wurde Kapitän Erik Dotzauer zuteil. Freidhofer wies zudem auf die speziellen Gegebenheiten in Teisbach hin und freute sich schon auf die neue Saison bei diesem außergewöhnlichen Verein. Am Ende gab es für die Spieler noch den Vorbereitungsplan für die kommende Spielzeit in der Bezirksliga-West. Anschließend richtete Ehrenvorstand Franz Harlander noch lobende Worte an Vorstandschaft, Trainerteam und Spieler und wies auf die vergangenen Meisterschaften dieses Traditionsvereins hin. Die letzten Worte hatte dann der zweite Spielführer Willi Haas parat. Er bedankte sich ebenfalls bei einigen Akteueren und zeigte sich noch einmal erfreut über die mutige Entscheidung der Vorstandschaft und Abteilungsleitung am Ende der letzten Saison. Nach den Ehrungen und Reden schaute man dann das letzte Spiel der Saison, welches man gegen den FC Gergweis mit 8:0 gewonnen hatte, auf dem Großbildfernseher im Vereinsheim, Josef Süss hatte den tollen Film vorbereitet.

Zum Abschluss des Abends gab es dann Spezialitäten vom Grill und bei dem einen oder anderen Kaltgetränk wurde die erfolgreiche Spielzeit endgültig zum Abschluss gebracht.