FC Teisbach mit erster Heimniederlage

2:5 Pleite gegen SC Kirchroth – Sonntag in Handlab-Iggensbach

Teisbach. (sh) Aufstellung FCT: Meindl, Zierer, Winzinger, Schlecht, Söldner, Windmaißer,
Grube, Dotzauer, Geislinger, Heinisch, Vielhuber; Meschenat, Kiermeier, Heber. Die erste
Heimniederlage der laufenden Saison musste der FC Teisbach am vergangenen Sonntag
gegen den KSC einstecken. Obwohl man mit der gezeigten Leistung im Lager des FC nicht
unzufrieden war, musste man sich der Cleverness und Klasse des Gegners an diesem Tag
beugen. Der Start war für die Heimelf vielversprechend, von Beginn an präsentierte man sich
forsch und versuchte, den Gegner früh zu stören. Dies gelang auch, nach 11 Minuten konnte
man durch Daniel Vielhuber verdient in Führung gehen, die Vorarbeit lieferte Michael
Geislinger. Das Spiel gestaltete sich nun etwas ausgeglichener, dennoch fiel der Ausgleich
kurz vor der Pause doch etwas überraschend, als Dominik Waas einen Foulelfmeter sicher
verwandeln konnte. Dieser Treffer gab den Gästen mächtig Rückenwind, so dass man gleich
nach dem Wiederanpfiff das Kommando übernahm. Teisbach hatte nun Probleme mit der
starken Offensive der Kirchrother, in der 54. Spielminute konnte Laumer die erstmalige
Führung für den KSC besorgen. Nur 10 Minuten später zeigte sich erneut die Klasse von
Kreisliga-Toptorjäger Waas, als dieser das 3:1 erzielen konnte. Der FC steckte dennoch
nicht auf und versuchte, zumindest den Anschluss zu schaffen, was Erik Dotzauer mit einem schönen Kopfballtreffer in der 69. Spielminute auch gelang. Man hoffte nun mit Hilfe der
lautstarken Zuschauer eine Schlussoffensive starten zu können, und dem Favoriten doch
noch einen Punkt abknöpfen zu können. Dieser Plan konnte jedoch nicht in die Tat
umgesetzt werden, stattdessen konnte Gästestürmer Waas mit seinem dritten Treffer an diesem Nachmittag per Lupfer die Partie endgültig entscheiden. Kurz vor dem Ende der
Begegnung stellte Lermer den 5:2 Endstand her. So muss man feststellen, dass man das
Spiel zwar die meiste Zeit offen gestalten konnte, für einen Sieg gegen ein Spitzenteam
allerdings noch etwas die Kaltschnäuzigkeit fehlt. Aufgrund der Niederlage befinden sich die Kicker des FC weiterhin im Mittelfeld der Tabelle, Vorsicht ist mit Hinblick auf die kommende  Aufgabe jedoch geboten: am Kirtasonntag geht die Reise zum Aufsteiger FC Handlab-Iggensbach. Die Bayerwald-Elf rangiert derzeit auf dem Relegationsplatz, nur 3 Punkte hinter
dem FCT. Ein Sieg ist somit unabdingbar, möchte man nicht in den Abstiegskampf geraten.
Zurückkehren in die Mannschaft wird Gregor Derek, während Thorsten Kiermeier mit einer
Verletzung auszufallen droht. Spielbeginn ist um 15:00 Uhr, die Reserve bestreitet um 13:00
Uhr das Vorspiel. Die Elf von Kapitän Michael Ritthaler greift nach 2 Spielfreien Sonntagen
wieder ins Ligageschehen ein, im Vergleich zu den bisher gezeigten Leistungen wird eine
Leistungssteigerung dringend von Nöten sein, um nicht im Niemandsland der Tabelle
festzustecken.