FC Teisbach muss nach Straubing reisen

Alex Rauscher will mit dem FC erneut siegen.

Schweres Auswärtsspiel bei Türk Gücü Straubing am Sonntag 14 Uhr

Eine Woche nach der starken Partie beim TSV Abensberg steht für den FC Teisbach schon das nächste Auswärtsspiel auf dem Programm. Diese Mal dürfte die Hürde jedoch noch einmal etwas höher sein, Gegner ist am Sonntag Türk Gücü Straubing. Das Team vom Trainer Murat Demür spielt eine bärenstarke Saison und hat das Saisonziel Klassenerhalt längst erreicht. Davon ist man in Teisbach noch ein gutes Stück entfernt, mit einem weiteren Erfolg könnte man jedoch zumindest einen weiteren Schritt in die richtige Richtung machen. Dafür wird man sich im Vergleich zur Vorwoche zumindest nicht verschlechtern dürfen, die Leistung in Abensberg sollte jedoch allen Beteiligten Mut machen. Denn obwohl TG Straubing derzeit 11 Zähler mehr auf der Habenseite hat, ist ein Auswärtssieg doch das große Ziel für den FC.

Gegen den Mitaufsteiger konnte man schon in der Vergangenheit immer wieder wichtige Erfolge einfahren, wenngleich der erste Vergleich in der Bezirksliga West an den Kontrahenten aus Straubing gegangen ist. Die 2:1 Heimniederlage war zwar knapp, aber dennoch verdient. Dafür möchte man sich nun am Sonntag nur zu gerne revanchieren, es wären wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt. Dafür wird man vor allem ein Auge auf den früheren Teisbacher Mike Kone werfen müssen, der im Mittelfeld von TG die Fäden zieht. Doch auch andere Klassespieler tummeln sich in den Reihen der Straubinger, mit Behram Bilalli, Kaan Coban und Gabriel Petrea verfügt man über mehrere Akteure, die ein Spiel im Alleingang entscheiden können.

Das Team ist technisch sehr versiert und ist für schönen Fussball bekannt. Trainer Murat Demür schaffte es, mit dem Team frühzeitig den Klassenerhalt sicherzustellen. Mit 39 Punkten steht man auf einem beachtlichem 6. Tabellenrang, jedoch ist der Zug nach vorne schon abgefahren. Im Großen und Ganzen steht man nun also im Niemandsland der Tabelle, es ist weder nach vorne noch nach hinten viel möglich. Dennoch sollte man in Teisbach nicht davon ausgehen, dass der Gegner ohne Motivation antreten wird. Schließlich schnappte man Türk Gücü im vergangenen Jahr den Meistertitel in der Kreisliga Straubing weg und schickte die Straubinger damit in die Relegation. Diese wurde zwar erfolgreich mit dem Bezirksligaaufstieg beendet, dennoch sollte man davon ausgehen, dass Straubing hier noch eine Rechnung mit dem FC offen hat. Deshalb wird Trainer Jochen Freidhofer sein Team erneut auf einen harten Kampf einstellen müssen.

Personell hofft man, im Vergleich zur Vorwoche keine Ausfälle beklagen zu müssen. Neben ein paar kleineren Verletzungen, die während der Woche auskuriert sein sollten, dürften dieses Mal die gleichen Akteure wie in Abensberg zur Verfügung stehen. Dann hofft man im Umfeld des FC, dass sich die Spieler erneut von ihrer besten Seite präsentieren werden, schließlich gehörte das Auswärtsspiel in Abensberg zu den besten Saisonleistungen. Vor allem im Abschluss zeigte man wieder die Stärke aus der vergangenen Saison beziehungsweise aus den ersten Saisonspielen. Es bleibt zu hoffen, dass dies auch am Sonntag wieder der Fall sein wird. Dies alleine wird jedoch nicht reichen, auch die Defensive wird einen Sahnetag benötigen. Der Gegner ist durchaus für seine talentierten Offensivspieler bekannt und wird sein Heil sicherlich im Angriff suchen. Mit einer konzentrierten Leistung ist allerdings auch ein Erfolg in Straubing durchaus möglich, in der letzten Saison konnte man bei Türk Gücü zumindest einen Punktgewinn feiern.