Gemischte Bilanz der Teisbacher Tennisteams

v.l.n.r.: Sophie Meier, Julia Bauer, Jahn Dentler, Maria Dragomirica

Kleinfeld U 8/1: Einen tollen Einstand in die Punkterunde hatte die U 8/1 bei ihrem 1. Punktspiel am Mittwoch auswärts beim TC Michaelsbuch II. Der böige Wind machte es allen Spielern nicht einfach und so war es mitunter ein Kampf auch gegen die Witterung. Nichtsdestotrotz gingen die Mädels und Buben recht forsch an ihre Aufgabe ran. Einen souveränen Eindruck hinterließen dabei Carolin Forstner und Kilian Wimmer (2) die ihre Matches klar in zwei Sätzen gewannen. Trotz einer guten Leistung vergab Anna-Lena Butz um einen Punkt im dritten Satz die Chance auf den Sieg. Nach den Einzeln stand es bereits 3:1 für Teisbach. Auch das abschließende Doppel von Forstner/Wimmer konnte Teisbach für sich entscheiden, sodass am Ende ein 4:1 Auswärtserfolg zu Buche stand. Nächste Woche steht das wahrscheinlich schwerste Spiel in der Gruppe gegen den Favoriten TC Grün-Weiß Dingolfing an.

Kleinfeld U 8/2: Auch die U 8/2 musste am Mittwoch beim TC Grün-Weiß Wallersdorf antreten und auch hier machte der Wind allen Teilnehmer zu schaffen. Die Gastgeber hatten einen einen Sahnetag erwischt, während die Teisbacher Mädels nicht ihren besten Tag hatten. Nach den Einzeln stand es bereits 4:0 für Wallersdorf, lediglich Kayra Kuzu konnte einen Satz gewinnen. Das Doppel von Kayra Kuzu/Emily Zink war lediglich im zweiten Satz spannend, am Ende setzten sich auch hier die Gastgeber durch. Trotz des Endstandes von 0:5 hofft man beim nächsten Heimspiel gegen TC Grün-Weiß Dingolfing IV auf einen Erfolg.

Kleinfeld U 10/2: Keine Chance auf einen Punktgewinn hatte die U 10/2 am Donnerstag im Spiel gegen den in stärkster Aufstellung spielenden TC Gottfrieding. Lediglich im Doppel von Magdalena Leißl und Korbinian Harlander konnte ein Satz gewonnen werden. So kam es schließlich zu einer saftigen 0:10 Niederlage, die es im kommenden Spiel zuhause gegen den TC Ganacker zu eliminieren gilt.

Kleinfeld U 10/1: Einen bärenstarken Eindruck hinterließ die U 10/1 Mannschaft am Samstag bei ihrem Auswärtsspiel gegen den SV Mengkofen. In der ersten Einzelrunde konnten Sophie Meier und Maria Dragomirica ihre Einzel gewinnen. In der zweiten Runde waren wiederum Sophie Meier und Julia Bauer erfolgreich. Doch auch Mengkofen konnte nach den Einzeln 4 Siege aufweisen, sodass beim Spielstand von 4:4 nach der Einzelrunde, die Entscheidung in den beiden Doppeln fallen musste. Doch hier zeigte die Teisbacher Mannschaft was in ihr steckt. Hart umkämpft, aber doch klar in 2 Sätzen konnten Sophie Meier mit Julia Bauer und Maria Dragomirica mit Partner Jan Dentler den Gesamtsieg feiern. Der 6:4 Sieg für den FC Teisbach war eine große Energieleistung des Teams und lässt weiter die Hoffnung auf einen Gruppensieg ruhen. Schon am kommenden Freitag ist die DJK Leiblfing am Erlenweg zu Gast, da wollen die Kids einen weiteren Erfolg feiern.

Herren 50: Kalt erwischt wurden die Teisbacher Senioren im zweiten Spiel der Medenrunde. Lediglich das Einzel von Rudi Einhellig gegen …konnte in zwei Sätzen gewonnen werden. Martin Wiesbeck war knapp im Match-Tiebreak mit 9:11 am Erfolg vorbei geschlittert. Alle anderen Einzel gingen an den TC Rot-Weiß Landshut, wobei ein Spiel wegen Verletzung auf Teisbacher Seite aufgegeben musste. Der Zwischenstand von 5:1 nach den Einzeln bedeutete schon die Niederlage für Teisbach. Trotzdem wollte man in den drei abschließenden Doppeln das Ergebnis noch erträglich gestalten. Aber auch hier war das Glück nicht auf Teisbacher Seite, denn bei zwei Doppel von Stefan Atzberger/Thomas Leißl und Heiko Knobl/Toni Wimmer wurden im Match-Tiebreak knapp mit 9:11 verloren. Der Endstand von 1:8 für Landshut bedeutet für die Teisbacher fleißig trainieren um schleunigst vom Tabellenende weg zu kommen. Die nächste Möglichkeit den ersten Sieg einzufahren besteht am Samstag, den 15.6. beim Auswärtsspiel in Gerzen.

Herren: Nichts wurde es mit dem angestrebten ersten Sieg der Teisbacher Herren beim Auswärtsspiel DJK Mirskofen II. Allerdings konnte Mannschaftsführer Christian Bachinger dem höher eingestuften Incognito in zwei Sätzen klar besiegen. Ein bisschen Pech hatte Christian Hahn der den ersten Satz gewann und dann im Match-Tiebreak mit 4:10 unterlag. Die beiden weiteren Einzel wurden ein klare Sache für das Team aus Mirskofen. Leider konnten die beiden Doppel nicht in der besten Besetzung gespielt werden und Mirskofen konnte damit auch auf 5:1 erhöhen. Damit zieren beide Herrenteams das Tabellenende in ihrer Gruppe. Schon am nächsten Sonntag besteht die Möglichkeit zur Rehabilitation beim Heimspiel gegen den TC Marklkofen-Zachreisen.