Landkreisderby steigt in Teisbach

FCT empfängt SpVgg Haberskirchen zum Verfolgerduell

Der FC Teisbach hat am Sonntag um 15 Uhr die SpVgg aus Haberskirchen zu Gast und will mit einem weiteren Erfolg in der Spitzengruppe bleiben. Doch auch der Aufsteiger will nach dem Heimsieg gegen den FSV Landau weiter punkten und die Weiß-Blauen mit einem Sieg überholen. Teisbach könnte seinerseits mit einem Sieg und etwas Schützenhilfe auf den Relegationsplatz zur Bezirksliga springen.

Bei einem Blick auf die Tabelle wird jedoch deutlich, dass man mit einer Niederlage gleich wieder gefährlich nahe an die Abstiegsränge rutschen könnte. Dies ist auf die Ausgeglichenheit der Liga zurückzuführen, lediglich der FC Oberpöring scheint hier die Ausnahme zu sein, ansonsten scheint in diesem Jahr jeder jeden schlagen zu können. Bei den Gästen muss man vor allem das Spielertrainer-Duo Thomas Stuckenberger und Dominik Riemer im Auge haben. Beide haben als Spieler bereits höherklassig Erfahrung sammeln können und konnten mit dem Aufstieg in der vergangenen Saison auch als Trainer schon Erfolge feiern. Als Aufsteiger gehört man in dieser Saison zu den positiven Überraschungen, mit nur 2 Punkten weniger als der FCT belegt man in der Tabelle momentan den starken 6. Platz. Dennoch wird man nicht vermessen sein bei der SpVgg, der Klassenerhalt wird weiterhin das Saisonziel bleiben.

Neben dem Trainergespann hat man noch weitere gefährliche Spieler in seinen Reihen, unter anderem das erfahrene Sturmduo Markus Leitl und Markus Angermeier, auch Kapitän Florian Zeilmeier ist jederzeit für einen Treffer gut. Insgesamt besticht Haberskirchen wie schon in der Vergangenheit vor allem durch Kampfgeist und viel Einsatz. Man kann also am Sonntag nur erfolgreich sein, wenn man dagegenhalten kann und seinerseits eine starke kämpferische Leistung abruft. Durch die letzten beiden Siege sollte zumindest ordentlich Selbstvertrauen vorhanden sein.

Auch personell hat sich die Lage entspannt, Kapitän Erik Dotzauer ist nach Urlaub wieder einsatzbereit, ansonsten stehen zwar noch ein paar Fragezeichen hinter einigen angeschlagenen Spielern, Trainer Jochen Freidhofer hat jedoch dieses Mal die Qual der Wahl. Einige Spieler haben sich in den letzten Wochen mit starken Auftritten in die Startelf gespielt, durch den Konkurrenzkampf kann sich jedoch niemand eine längere Schwächephase leisten. Mit Franz Gruber hat man den Toptorjäger der Liga in seinem Team, Jonas Schreiner ist mit 11 Torvorlagen ebenfalls Ligaspitzenreiter. Auch Rückkehrer Mike Kone fügte sich mit 3 Treffern am Wochenende gleich wieder gut ein, Stefan Ruder konnte zudem sein erstes Saisontor erzielen.

Auch die Zweite Mannschaft ist derzeit in Topform, nach einem 5:1 Sieg kletterte man auf den 2. Tabellenrang. Nun steht das Topspiel gegen Haberskirchen an, der Sieger wird auch weiterhin in der Spitzengruppe bleiben.