Spannendes Landkreisderby für FC Teisbach

Gastspiel beim FSV Landau am Sonntag 14 Uhr

Eine Woche nach der bösen Pleite gegen Tabellenführer SSV Eggenfelden haben die Spieler des FC Teisbach die Möglichkeit, sich zu rehabilitieren. Am Sonntag kommt es zum Duell mit dem Landkreisrivalen FSV Landau. Nicht nur der Fakt, dass es zu einem Derby kommt, auch die Tabellensituation sorgt für Spannung. Landau liegt nur drei Punkte hinter dem FC, hat aber ein Spiel weniger ausgetragen. Mit einem Sieg würde man also mit den Weiß-Blauen gleichziehen, dies ist das große Ziel des FSV. Beide Teams strotzen jedoch nicht gerade vor Selbstvertrauen, auch Landau musste zuletzt eine Niederlage gegen den ATSV Kehlheim einstecken.

Nach einem sehr guten Saisonstart musste der Aufsteiger zuletzt etwas Federn lassen, man ist längst im Abstiegskampf angekommen. Das Team von Matthias Reichl ist dennoch qualitativ hochwertig besetzt, an einem guten Tag ist man in der Lage, jedem Gegner Probleme zu bereiten. Dies musste auch Teisbach schon am eigenen Leib feststellen, den ersten Vergleich am Teisbacher Erlenweg gewann der FSV mit 2:0. Mit dem gleichen Ergebnis wären Landaus Toptorjäger Anton Metzner und seine Kollegen sicherlich auch am Sonntag nicht unzufrieden. Beide Teams kennen sich aus den Vergleichen der vergangenen Jahre bestens, schon in der Kreisliga Straubing lieferte man sich spannende Duelle. Eine Vielzahl der Akteure, die am Sonntag auflaufen werden, war auch schon damals mit von der Partie.

Nicht dabei war damals Torhüter David Meissner, und auch dieses Mal wird er gezwungenermaßen nicht zum Einsatz kommen. Nach seiner Roten Karte im Spiel gegen den SSV Eggenfelden muss der Keeper seine Sperre absitzen. Trainer Jochen Freidhofer wird also zum wiederholten Male in der laufenden Saison improvisieren müssen.

Für die Spieler wird es wichtig sein, die Niederlage vom letzten Sonntag schnell aus den Köpfen zu bekommen. Schließlich war nicht alles schlecht im bisherigen Saisonverlauf, ganz im Gegenteil. Trotz vieler Ausfälle war man in den meisten Begegnungen mindestens Gleichwertig und holte demnach auch verdient Punkte. Auch bei Niederlagen präsentierte man sich größtenteils ordentlich. Nun muss man jedoch wieder den Kampfgeist zeigen, den das Team zu Saisonbeginn zeigte. Ein Sieg gegen Landau würde der Mannschaft von Marcel Hochleitner einen enormen Schub verpassen, jedoch wäre man wohl auch mit einem Punktgewinn zufrieden. Doch auch dieses Unterfangen dürfte nicht ganz einfach werden, beide Teams brauchen unbedingt ein Erfolgserlebnis, um vor der Winterpause den Abstand zu den Abstiegsrängen vergrößern zu können.

Die Fans können sich also auf ein spannendes Spiel freuen, Spielbeginn in Landau ist um 14 Uhr.