Teisbach ist Tennismeister

Die siegreiche Mannschaft FC Teisbach Herren 50 im Spiel gegen TC 78 Griesbach

Vorne v.l.n.r: Thomas Leißl, Toni Wimmer, Ludwig Holzner, Rudolf Bartel

Hinten v.l.n.r.: Bernhard Buchner, Stefan Atzberger, Franz Thalkofer, Karlheinz Knobl, Walter Meindl

Teisbachs Tennissenioren holen mit siebtem Sieg in Folge die Meisterschaft

Man durfte gespannt sein, ob es den Herren 50 des FC Teisbach gelingen würde, am vergangenen Samstag ihre 3. Meisterschaft innerhalb der letzten fünf Jahre zu holen. Die Anspannung war innerhalb der Mannschaft zu spüren, denn die Vorzeichen für einen Erfolg gegen die Mannschaft des TC 78 Griesbach waren nicht unbedingt die besten. Vor zwei Jahren wurden die Herren von Teisbach in den Einzeln regelrecht vorgeführt, zusätzlich waren die Teisbacher Spieler Nummer zwei Rudi Einhellig, drei Walter Meindl und sieben Martin Wiesbeck nicht im Aufgebot. Nichtsdestotrotz gingen die Spieler voller Zuversicht und selbstbewußt in ihre Matches.

Stefan Atzberger, an eins gesetzt, war gegen Klaus Blaschek schon sehr gefordert, denn sein Gegenüber war an diesem Tag in hervorragender Form und Stefan Atzberger musste schon all sein Können in die Waagschale werfen, um mit 6:3, 6:3 erfolgreich zu sein.

An Nummer zwei spielte an diesem Tag Mannschaftsführer Bernhard Buchner gegen Hans Schätzler, der allerdings schon gehandicapt ins Spiel ging. Und so musste er beim Stande von 3:1 für Bernhard Buchner wegen dieser Verletzung aufgeben.

Das gleiche Schicksal ereilte Teisbachs Spieler Ludwig Holzner, der im Match gegen Alfred Gruber nach 3:6 im ersten Satz wegen einer Handverletzung am Schlagarm aufgeben musste.

Eine gute Partie an Nummer sechs zeigte Thomas Leißl im Spiel gegen Herrmann Dötter. Von Beginn an übernahm Thomas Leißl die Kontrolle und siegte ganz verdient in zwei Sätzen mit 6:0, 6:3.

Ein interessantes Match lieferte Franz Thalkofer gegen Joachim Hildebrandt. Franz Thalkofer, nach einem Tennisausflug groß in Form, zeigte zu jeder Zeit seine Überlegenheit und Taktik. Er ließ überhaupt keinen Zweifel am Sieg aufkommen und gewann mit 6:2, 6:2.

Nun musste nur noch Toni Wimmer seine Partie gegen Georg Amrein spielen, aber alle im Team blickten mit Sorge auf seine Verletzung am Oberschenkel. Den ersten Satz hatte Georg Amrein mit 6:1 gewonnen, aber nach kurzer Verletzungspause revanchierte sich Toni Wimmer mit einem 6:2 im zweiten Satz. Der Match-Tiebreak sollte nun die Entscheidung bringen. Sehr zögerlich machten beide anfangs ihre Punkte. Beim Stande von 3:4 zog jedoch Toni Wimmer auf und davon und sicherte mit 10:4 den fünften Machtpunkt, was somit auch den Gesamtsieg für Teisbach bedeutete.

Die Doppel waren für Sieg oder Niederlage nicht mehr entscheidend. Trotzdem waren alle Spieler bedacht, ein gutes Tennispiel zu zeigen.

Das Doppel von Walter Meindl/Karlheinz Knobl gegen Hans Schätzler/Herrmann Dötter konnte wegen der Verletzung von Hans Schätzler nicht gespielt werden.

Dafür wurde das Einserdoppel von Stefan Atzberger und Franz Thalkofer gegen Klaus Blaschek/Alfred Gruber ein spielerischer Leckerbissen. Alles was das Herz begehrte war in diesem Match zu sehen. Kein Team war gewillt sich eine Blöße zu geben und so kämpften alle bis zum letzten Punkt um Sieg oder Niederlage. Das Quäntchen Glück war mit 6:4, 7:5 jedoch auf Teisbacher Seite.

Im dritten Doppel spielten Bernhard Buchner/Rudolf Bartel gegen Joachim Hildebrandt/Georg Amrein. Nach großem Widerstand mit 7:5 im ersten Satz konnten die Teisbacher jedoch den zweiten Satz ganz locker mit 6:1 gewinnen.

Der Endstand von 8:1 für Teisbach gegen TC 78 Griesbach ist wiederum ein tolle Gesamtleistung der Mannschaft um ihren Mannschaftsführer Bernhard Buchner. Während der Medenspielen konnte man den Zusammenhalt und das Selbstvertrauen erkennen. Jeder fügte sich in die Taktik, die der Mannschaftsführer vorgab, und so ist der Gesamterfolg für die Herren 50 des FC Teisbach wiederum das erklärte Ziel eines starken Kollektivs gewesen.

Glückwunsch und Gratulation für die Meisterschaft inder Bezirksklasse 2 an die Herren 50 des FC Teisbach.